Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

GC: Nintendo Guided Tour

'Technik darf keine Hürde darstellen'

„Wir wollen die Mauer zwischen den Gamern und den Non-Gamern ein für allemal einreißen und sicher stellen, dass die Leute gemeinsam Spaß beim Spielen haben.“ Eine klare Ansage, mit der Dr. Bernd Fakesch, General Manager von Nintendo Deutschland, die 'Guided Tour' am gestrigen Nachmittag eröffnete. „Es ist das, wofür wir stehen. Nintendo ist Unterhaltung für alle. Das ist das, was wir wollen. Und wir wollen auch keinen prinzipiell anderen, sondern wir wollen schlicht und ergreifend einen größeren Videospielmarkt entwickeln. Wir wollen ganz bewusst jeden einschließen, keinen ausschließen und wir wissen ganz genau, was wir an den Nintendo-Fans haben und was wir an den Gamern haben.“

Aufgeteilt in fünf Stationen sollte der Rundgang laut eigener Aussage „ein bisschen ein Spiegelbild dessen sein, wie sich Nintendo entwickelt hat“. Sprich: „Von den klassischen Gamer-Titeln zu innovativen Konzepten, von den alten zu den neuen Zielgruppen, von den Gamern zu den Nicht-Gamern beziehungsweise Noch-Nicht-Gamern.“ Den Anfang machten die kommenden Highlights für die eingeschworene Spielerschaft, die, wie Co-Moderator Patrick Ensign betonte, selbstverständlich weiterhin genau das bekommen, was sie so sehr an Nintendo lieben. Sei es traditionelle Genres, wie Rollenspiel, Jump'n'Runs, Action-Adventures oder Sportsimulationen. Oder vertraute Helden. Etwa Samus Aran, Link und Mario.

Letzterer gab kurz darauf ein Stelldichein in einer relativ knappen, aber dennoch verheißungsvollen Präsentation von Super Mario Galaxy. „Wie Sie sehen, spielt die Schwerkraft eine ganz große Rolle“, kommentiert Patrick die Vorführung, während Produktspezialist Tim mit dem bärtigen Klempner erst über die Oberfläche eines kargen Felsplateaus hüpft, um im nächsten Augenblick kopfüber an der Unterseite entlang zu spazieren.

Dr. Bernd Fakesch leitete die Guided Tour.

„Das Spiel ist eigentlich so konzipiert, dass es sowohl Einsteiger als auch Profis sehr viel bietet. Zum einen gibt es Geheimnisse aufzugreifen,“ - Tim bugsiert Mario auf ein Mauerstück und heimst sich ein zusätzliches Herz für die Lebensanzeige ein - „letztendlich kommt es aber auf die Steuerung an. Und die ist durch den Nunchuk und die Wii Remote etwas größer, umfangreicher geworden.“ Die alten Moves seien aber nach wie vor vorhanden - der Triple-Jump, der Rückwärtssalto oder auch die Bounce-Attack.

Neu hingegen sind einige Special-Moves, die Mario für spätere Abschnitte und zum Bekämpfen schwerer Gegner benötigt. Tim schüttelt die Wii Remote, bringt dadurch einen blauen Cursor in Bewegung und Mario wirbelt Kreisel-artig durch die Luft. Anschließend erklimmt er per Wall-Jump einen Berg und setzt seine neue Waffe ein: Per Remote-Signal Sternenstaub einsammeln und diesen auf die Gegner abfeuern. „Den Sternenstaub kann er auch wieder einsammeln. Somit geht ihm die Munition quasi fast nie aus.“, erläutert Patrick. „Das zweite Geheimnis ist die eingangs erklärte Schwerkraft, Anziehungskraft, Gravitation“. Mario läuft an der Wand entlang, passiert dann die Decke, weicht dabei etwaigen Kontrahenten aus. Das Ganze erinnert ein wenig an Link und seine Magnetstiefel.

Irgendwie sieht das ein bisschen...ferkelig aus.

„Ein weiteres, neues Feature ist die Wandlungsfähigkeit von Mario.“, führt Patrick an. Mittels eines braun-gelb gestreiften Pilzes mutiert Mario zur Biene, muss sich indes jedoch vom Wasser fernhalten, da sonst die Verkleidung schwindet. Zum Abschluss verrät Patrick noch, dass im weiteren Verlauf unter anderem das Huhn-Kostüm zum Zuge kommt sowie die Verwandlung zum Geist, die Mario zahlreiche Flugstunden beschert.

Eine Reihe von Gameplay-Trailern folgen, die einen Vorgeschmack auf das „starke Line-Up für den Rest des Jahres“ gewähren und teils auch die gute Unterstützung der Publisher, exklusiv für Nintendo Wii und DS zu entwickeln, unterstreichen sollen: Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen in Zusammenarbeit mit Sega (Ende 2007), My Sims von Electronic Arts, The Legend of Zelda: Phantom Hourglass (19. Oktober), Metroid Prime 3: Corruption (26. Oktober), Pokémon Battle Revolution (7. Dezember) und Super Paper Mario (14. September).

Kommentare