Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Hori Split Pad Compact im Test - Ich glaube, ich brauche meine Joy-Cons nicht mehr

Ein würdiger Nachfolger.

Eurogamer.de - Empfehlenswert Badge
Wenn euch die Joy-Cons der Nintendo Switch zu klein sind, ist das Hori Split Pad Compact die perfekte Alternative dazu!

Beim Test des Hori Split Pad Pro stellte Alex im Jahr 2020 die Frage, ob das der beste Controller für die Nintendo Switch ist? Ich hatte das gute Stück damals auch und war ebenso sehr angetan davon. Jetzt gibt es mit mit dem Hori Split Pad Compact einen Nachfolger und der ist sogar noch besser! Eine lohnenswerte Investition für rund 50 bis 60 Euro?

Box & Zubehör: Die Verpackung ist relativ klein, aber das Split Pad Compact ist auch kein Controller, der haufenweise Zusatzmaterial mit sich bringt. Beide Hälften des Controllers stecken in der Verpackung, ebenso ein kleines Handbuch, das war's und mehr ist hier auch nicht erforderlich. Schade, dass Hori im Gegensatz zu anderen Herstellern, die auf Pappe umgesattelt haben, nach wie vor auf Plastikelemente bei der Verpackung setzt, da herrscht noch optimierungsbedarf.

Verarbeitung: Die Verarbeitung wirkt einwandfrei und dem Preis angemessen. Das Split Pad Compact fühlt sich gut in den Händen an, die Tasten lassen sich angenehm drücken und nichts daran hinterlässt in irgendeiner Form einen billigen Eindruck. Der Vorteil des Split Pad Compact ist, dass der Controller insgesamt (anlog zum Namen) etwas kompakter ist als das klobigere Split Pad Pro. Die Tasten und Sticks haben nach wie vor Normalgröße, wie etwa beim Pro Controller für die Switch, aber die Controller-Hälften sind nach hinten und zu den Seiten hin nicht so breit wie beim Split Pad Pro. Ich finde es tatsächlich noch einmal eine Stufe angenehmer als beim Split Pad Pro, das Split Pad Compact ist genau das, worauf ich gewartet habe.

Das Hori Split Pad Compact mit Nintendo Switch von oben.
Das Split Pad Compact ist komfortabler und angenehmer zu bedienen als die Joy-Cons.

Schade ist nur, dass die Konsole mitsamt Split Pad Compact dann nicht mehr in eure womöglich bereits vorhandene Switch-Tragetasche passt. Ihr müsst die Controller in dem Fall schon extra mitnehmen und verstauen, wenn ihr zum Beispiel verreist. Alternativ bietet Hori selbst passende Taschen an, in denen ihr die Switch mitsamt Split Pad Compact unterbringen könnt.

Tasten und Tippgefühl: Einerseits bringt das Split Pad Compact die Tasten mit sich, die ihr von einem normalen Switch-Controller erwartet. Obendrein gibt es noch auf den Rückseiten jeweils eine zusätzliche Taste, auf die ihr eine der Funktionen der anderen Tasten legen könnt. Und auch eine Turbo-Funktion ist vorhanden. Tasten und Sticks fühlen sich gut an, wirken ordentlich verbaut und lassen sich jeweils gut bewegen beziehungsweise betätigen. Bei den Buttons setzt Hori auf Rubberdomes.

Das Hori Split Pad Compact mit Nintendo Switch von unten.
Auf der Rückseite gibt es zwei zusätzliche Tasten.

Features & Sonderfunktionen: Wie beim Split Pad Pro müsst ihr auch beim Split Pad Compact auf mehrere Features verzichten: Die Controller unterstützen kein HD Rumble, keine Bewegungssensoren, haben keinen NFC-Sensor und keine IR-Kamera. Braucht ihr die bei euren gespielten Spielen sowieso nicht, ist das kein Problem. Sollte doch etwas davon erforderlich sein, müsst ihr eben auf einen Joy-Con zurückgreifen, etwa bei bestimmten Partyspielen. Darüber hinaus funktioniert auch das Split Pad Compact nur, wenn es direkt an der Konsole angeschlossen ist, eigene Akkus enthalten die Controller-Hälften nicht.

Das Hori Split Pad Compact ohne Konsole.
Das Split Pad Compact ohne Konsole. Wenn sie nicht mit ihr verbunden sind, funktionieren sie aber nicht.

Zu kaufen gibt es das Hori Split Pad Compact bei Amazon.de in den Farben Hellgrau und Gelb sowie in den Pokémon Designs Gengar und Pikachu/Mimigma. Ebenfalls ist dort eine passende Tragetasche im Pokémon-Look erhältlich.

Hori Split Pad Compact - Fazit

Ob man nicht vorhandene Features wie HD Rumble, Bewegungssteuerung, NFC IR-Kamera beim Split Pad Compact als Nachteil sieht, hängt von den eigenen Bedürfnissen ab. Für meine Art zu spielen und für den Großteil der Spiele, die ich spiele, kann ich darauf verzichten. Dafür genieße ich beim mobilen Spielen den deutlich höheren Komfort gegenüber den Joy-Con-Controllern, die gerade bei bestimmten Genres mit der Zeit ein eher unangenehmes Gefühl hinterlassen und mitunter zu verkrampften Händen führen. Ein Problem, das ich beim Split Pad Compact nicht habe. Mit dem, was es sein möchte, und seiner nochmals erhöhten Kompaktheit gegenüber dem Split Pad Pro ist das Split Pad Compact für mich einer der besten Third-Party-Switch-Controller. Dank Horis Controller brauche ich die Joy-Cons nicht mehr, außer es geht beim jeweiligen Spiel nicht anders.

Hori Split Pad Compact - Pro und Contra

Pro:

  • Deutlich angenehmer als Nintendos Joy-Con-Controller
  • Gute Verarbeitungsqualität

Contra:

  • Funktionieren nur direkt an der Konsole
  • Kein HD Rumble, keine Bewegungssteuerung, kein NFC und keine IR-Kamera

Hersteller: Hori - Kompatibel mit:Nintendo Switch - Release: 4.11.2022 - Preis (UVP): 50 bis 60€

In unserer Test-Philosophie findest du mehr darüber, wie wir testen.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare