Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

IceFrog: DotA2 wird DotA nicht ersetzen

Stellt aber 'die Zukunft' dar

Das jüngst angekündigte DotA2 soll seinen Vorgänger, eine Mod für WarCraft III, nicht einfach ersetzen.

"Ich plane, DotA so lange mit Updates zu versorgen, wie es die Community will", erklärt DotA-Erschaffer Abdul "IceFrog" Ismail.

"Nichtsdestotrotz glaube ich, dass DotA2 die langfristige Zukunft des Spiels darstellt."

Obwohl bei DotA2 die Source-Engine zum Einsatz kommt, sollen die spielerischen Aspekte doch nicht unter den neuen optischen Möglichkeiten leiden.

"Das Gameplay ist definitiv der wichtigste Aspekt. Jeder im Team versteht diese Bedenken."

"Sicherzustellen, dass die Spieler zu jeder Zeit einfach und schnell sagen können, was gerade auf dem Bildschirm passiert, hat die höchste Priorität. Das Feintuning und die richtige optische Balance bei jeder Fähigkeit, jedem Effekt, jedem Helden und so weiter ist ein fortwährender Prozess, während das Spiel getestet wird und wir unser Feedback bekommen.

"Eine saubere und verständliche visuelle Darstellung der Action ist für jeden wichtig, ob erfahrener Spieler, Zuschauer oder neuer Spieler."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare