Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Kein I Am Alive auf der Games Convention

Ohne größere Beweggründe

Vor wenigen Wochen stellte UbiSoft auf der E3 in Los Angeles das neue Spiel unter der Fuchtel von Jade Raymond vor: I Am Alive, in dem man im durch Erdbeben zerstörten Chicago ums Überleben kämpft.

Leider wird die E3-Präsentation bis auf weiteres die einzige öffentliche Aufführung des Titels bleiben, Wie der Publisherriese gegenüber ComputerAndVideogames angab, wird es keine Präsentation des Spiels auf der diesjährigen Games Convention in Leipzig geben.

UbiSoft versichert, dass es keine größeren Beweggründe für die Entscheidung gäbe. Vermutlich ist die Entwicklung des Spiels einfach noch nicht weit genug fortgeschritten, um es entsprechend präsentieren zu können.

Kommentare