Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Moore: Respektieren das PES-Team

'Nehmen die Konkurrenz ernst'

Bei Electronic Arts hat man nach Angaben von EA-Sports-Chef Peter Moore großen Respekt vor dem PES-Entwicklerteam und nimmt die Konkurrenz auch entsprechend ernst.

"Unser FIFA-Team denkt sicherlich nie, dass man sie lediglich im Rückspiegel sieht", erklärt er. "Seabass und sein Team in Japan sind exzellent und sie waren vor vier oder fünf Jahren wirklich führend in diesem Bereich. Man sollte sie also keineswegs unterschätzen. Wie nehmen die Konkurrenz ernst, wir haben Spaß daran und sie machen unsere Arbeit ein gutes Stück unterhaltsamer."

"Ich glaube, in diesem Jahr waren wir, als ich zuletzt nachgeschaut habe, sieben oder acht Metacritic-Punkte vor ihnen, was zufriedenstellend ist, aber nein, deswegen machen wir es uns nicht bequem und ruhen uns auf unseren Lorbeeren aus - das liegt einfach nicht in unserer Natur."

Moore sieht dabei insbesondere den Online-Bereich als Vorteil für FIFA: "Entscheidend ist, dass uns unser starker Online-Aspekt enorm hilft. Das ist die Herausforderung, vor der PES derzeit steht. Wenn ihr und eure Freunde alle FIFA kauft und online spielt (Die Zahl der verbundenen Nutzer liegt derzeit bei 80 Prozent), macht es das für den Zweitplatzierten schwieriger, das zu unterbinden. Ihr wollt mit euren Freunden spielen, ihr wollt online spielen. Und wenn eure Freunde ein anderes Spiel haben, seid ihr der Außenseiter."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare