Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Square Enix prüft "andere Optionen" nach der Absage der E3 2020

Weitere Details folgen.

Die E3 2020 findet nicht statt und auch Publisher Square Enix prüft im Zuge dessen "andere Optionen".

Das teilte das Unternehmen jetzt auf Twitter mit und betont, dass man die Entscheidung der ESA unterstütze. Gleichzeitig könne man natürlich die Enttäuschung darüber verstehen, wenngleich Gesundheit und Wohlbefinden aller Beteiligten wichtiger seien.

"Unser Line-up für 2020 und für die nächste Generation, die darauf folgt, ist stärker denn je", heißt es. "Die E3 war immer ein unglaublicher Moment, um unsere kommenden Spiele zu zeigen, daher prüfen wir andere Optionen, um unsere Pläne mit euch zu teilen."

Unmittelbar nach der Absage der E3 hatte Microsoft ein digitales Xbox-Event angekündigt, auch Ubisoft und Nintendo machen sich Gedanken über ihr weiteres Vorgehen.

Indes hatte anscheinend Warner erstmals eine E3-Pressekonferenz geplant und muss sich nun ebenso eine Alternative überlegen.

Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare