Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Take 2: Keine Übernahme

Dafür ein neuer CEO

Was war nicht alles spekuliert worden im Vorfeld von Take 2s gestriger Aktionärsversammlung: Zum Beispiel, dass Microsoft das Unternehmen aufkaufen und GTA IV somit exklusiv für Xbox 360 erscheinen könnte.

Die Realität war nicht ganz so spektakulär. Zwar hatte Take 2 wohl tatsächlich Übernahmegespräche mit verschiedenen Interessenten geführt, die aber erfolglos blieben. So trennte man sich schließlich "nur" von CEO Paul Eibeler und dem Aufsichtsrat.

Ein neuer Aufsichtsrat und ein Interims-CEO wurden natürlich gleich benannt, die den Publisher nun wieder in die Gewinnzone bringen sollen. Die Chancen dafür dürften zumindest angesichts der anstehenden Neuveröffentlichungen in diesem Jahr (BioShock, GTA IV, The Darkness) nicht ganz schlecht stehen.

Kommentare