Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Team Ninja kann auch ohne Itagaki

Das gewohnte Team ist noch immer da

Nach Angaben von Ninja Gaiden Sigma 2-Producer Yosuke Hayachi kommt Team Ninja auch ganz gut ohne seinen Gründer Tomonobu Itagaki zurecht.

Itagaki hatte vor einiger Zeit gesagt, dass die Veröffentlichung von Ninja Gaiden Sigma 2 einem "Gesichtsverlust" für alle Beteiligten gleich käme.

Die Frage, warum Itagaki so sehr gegen die Sigma-Reihe sei, beantwortete Hayachi auf der GDC mit einer einfachen Gegenfrage: "Vielleicht sollten wir ihn fragen, hm?"

"Ich persönlich habe an der Sigma-Reihe nichts auszusetzen", sagt er. "Obwohl sich Gesichter verändern mögen, ist es noch immer Team Ninja. Der Chef ist ein anderer und die als Erschaffer bezeichnete Person ist nicht mehr da. Die Essenz, die DNA ist aber weiterhin vorhanden."

"Es gibt keinen Grund, warum ich gegen die Sigma-Reihe sein sollte. Sie fügt Neues hinzu und ist ein unterschiedlicher Ableger der Serie."

Über den Autor

Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur und seit 2006 bei Eurogamer.de. Er schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps. Benjamin spielt Videospiele hauptsächlich auf Konsolen. Seine Expertengebiete sind breit gefächert, von Shootern und Action-Adventures über RPGs bis hin zu Sportspielen und Rennspielen. Zu seinen Hobbys gehören Lego, Science Fiction, Bücher, Filme und Serien sowie Star Wars und Star Trek.

Kommentare