Eurogamer.de

Pokémon Go - Arena: Kämpfen, Prestige erhöhen, Trainieren, Strategien, Arena erstellen

Erfahrt, wie man in der Arena kämpft, was euch das Training bringt, was es mit dem Prestige auf sich hat und wie ihr eine Arena erstellt.

Habt ihr die Voraussetzungen für Arenakämpfe erfüllt, steht ihr schließlich eurem Gegenspieler in einem virtuellen Kampfring gegenüber. Sofern das euer erster Arenakampf ist, solltet ihr euch kurz Zeit nehmen und euch mit den Interface und euren Interaktionsmöglichkeiten vertraut machen.

1

Das Interface ist im Grunde recht simpel und übersichtlich aufgebaut: oben steht sowohl für euer Pokemon als auch des des Gegners der Name, gefolgt von einer farbigen Leister für die Kraftpunkte (KP = Lebenspunkte) und die Anzahl der Wettkampfpunkte (WP). Im Fall eures eigenen Pokemon wird euch zusätzlich neben den WP die Energie für Sturmattacken (Spezialangriffe) angezeigt. Die des Gegners könnt ihr nicht einsehen.

Kommen wir zu euren Interaktionsmöglichkeiten im Kampf. Das Thema ist schnell durch, denn es gibt nur drei Aktionen, die ihr durchführen könnt:

  • Wischt ihr auf eurem Touchscreen nach links oder rechts, weicht euer Pokémon in die entsprechende Richtung aus.
  • Tippt ihr auf euren Touchscreen, greift euer Pokémon mit seiner "schnellen Attacke" (Fast Move) an.
  • Drückt ihr etwas länger auf das Display, erfolgt eine deutlich stärkere "Sturmattacke" (Charge Move). Dafür wird Energie verbraucht, die ihr zuvor mit schnellen Attacken aufgebaut habt.

Pokémon Go - Arenakämpfe: Die richtige Strategie

Bei der richtigen Kampfstrategie scheiden sich momentan die Geister. Viele Spieler sind der Meinung, dass einfach nur möglichst schnelles Einhämmern auf den Touchscreen für viele, schnelle Attacken reicht, um den Gegner schneller zu erledigen, bevor das eigene Taschenmonster ins Gras beißt. Das funktioniert in der Tat überraschend oft. Insbesondere, wenn sich der Arenaleiter schwache Pokémon zur Verteidigung aufgestellt oder sich keine großen Gedanken über die verwendeten Typen gemacht hat.

Solche geschenkte Arenakämpfe sind in der Regel aber eher weniger häufig anzutreffen. Folglich müsst ihr euch zuerst darüber Gedanken machen, wie hoch eure Chancen über einen Sieg überhaupt stehen (hierbei hilft ein grober Vergleich der WP), welche Pokémontypen der Gegner verwendet und wo ihre stärken und Schwächen liegen - dementsprechend wählt ihr eure Kämpfer aus.

5

Jedes Taschenmonster gehört einem oder zwei Typen an und hat deshalb auch seine Stärken und Schwächen gegen andere Typen. Diese zu kennen und seine Kämpfer entsprechend auszuwählen, entscheidet viel häufiger über euren Sieg, als die Geschwindigkeit, mit der ihr euer Smartphone bearbeitet. Den Typ eines Pokémon könnt ihr im Pokédex nachschlagen. Gegen welche Typen euer Pokémon eine Stärke oder Schwäche hat, verrät euch unsere Übersicht Welche Pokémon gibt es in Pokémon Go?.

Die besten Gamepads und Controller für PS4, PC und Xbox One Das Gaming fest im Griff Die besten Gamepads und Controller für PS4, PC und Xbox One

Die richtige Auswahl der Pokémon ist aber nur die halbe Miete, wenn ihr wirklich gegen starke Gegner antreten müsst. Das richtige Kämpfen gehört ebenfalls dazu. Sprich: Angriffen ausweichen und den richtigen Zeitpunkt für die eigenen Attacken abpassen. Da für die Verteidiger der Kampf mittels KI automatisch abläuft, könnt ihr das richtige Verhalten im Kampf mehr oder weniger leicht einstudieren. In der Regel werdet ihr zu Kampfbeginn zuerst mit zwei Angriffen konfrontiert. Behaltet einfach das gegnerische Pokémon im Auge und wartet darauf, dass ein gelbliches Licht bei ihm aufblitzt. Das ist das Zeichen dafür, dass es einen Angriff startet. Jetzt müsst ihr nur rechtzeitig reagieren und zur Seite ausweichen.

Habt ihr so die beiden Attacken halbwegs unbeschadet überstanden (seit August verhindert das Ausweichen nicht mehr 100 Prozent des Schadens, sondern nur noch 75 Prozent), könnt ihr zum Angriff übergehen - ein paar schnelle Attacken, um den Spezialangriff aufzuladen. Behaltet dabei aber immer das gegnerische Pokémon im Auge (gelbes Aufblitzen) und haltet euch für Ausweichmanöver bereit. Der Kampf dauert auf diese Weise zwar deutlich länger, allerdings schafft ihr es nur mit einer ausgewogene Mischung aus schnellen und starken Attacken und Ausweichmanövern gegen die wirklich starken Gegner.

Übrigens: Falls ihr den laufenden Arenakampf abbrechen wollt - beispielsweise, weil ihr keine Chance auf einen Sieg seht oder der Akku gleich leer ist - tippt auf den Button mit dem rennenden Stichmännchen am unteren rechten Rand des Bildschirms. Wollt ihr euer Pokémon nur wechseln, tippt ihr auf den Button mit den zwei Pfeilen.

Pokémon Go - Prestige und Arena leveln: Trainingskämpfe in der eigenen Arena und Teamarena

Bevor wir genau dazu kommen, wie ihr die Stufe eurer eigenen Arena oder die eines Teammitglieds erhöht, widmen wir uns zuerst zur Arena-Prestige. Grundsätzlich gehört Arena-Prestige und Arenalevel in eine Schublade. Soll bedeuten: Um die Stufe einer Arena zu erhöhen, benötigt ihr eine bestimmte Anzahl an Prestige-Punkten. Je höher die Stufe der Arena, umso mehr Punkte sind für den Aufstieg zur nächsten Stufe fällig:

4
  • Arenalevel 2 = 2.000 Prestige-Punkte
  • Arenalevel 3 = 4.000 Prestige-Punkte
  • Arenalevel 4 = 8.000 Prestige-Punkte
  • Arenalevel 5 = 12.000 Prestige-Punkte und so weiter

Das Arenalevel gibt wiederum an, wie viele Pokémon ihr zur Verteidigung der Arena zuweisen könnt:

  • Arenalevel 1 = 1 Pokémon
  • Arenalevel 2 = 2 Pokémon
  • Arenalevel 3 = 3 Pokémon und so weiter.

Um das Arenalevel zu steigern gibt es mehrere Wege und es spielen auch mehrere Faktoren eine Rolle. Gehört die Arena beispielsweise euch selbst, erhaltet ihr bereits nur durch das Zuweisen eines Pokémons Prestige-Punkte. Die Hauptquelle für Prestige-Punkte sind allerdings Trainingskämpfe. In euren eigenen Arenen könnt ihr selbst gegen das von euch zugewiesene Pokémon mit einem eurer anderen Pokémons in einem Trainingskampf antreten. Oder aber eure Teammitglieder statten eurer Arena einen Besuch ab und legen einen Trainingskampf gegen euer Pokémon hin. Genauso könnt ihr Trainingskämpfe in den Arenen eurer Teammitglieder abhalten.

In Trainingskämpfen - egal, ob in euer eigenen Arena oder der eines Teammitglieds -, kämpft ihr stets nur mit einem Pokémon gegen alle Pokémon der Arena. Unabhängig davon, ob ihr siegt oder verliert, profitieren beide Parteien davon: Ihr stärkt sowohl die Pokémon als auch das Prestigelevel der Arena. Es gibt übrigens mehr Prestige-Punkte, wenn das angreifende Pokémon weniger Wettkampfpunkte (WP) hat, als das Verteidigende.

Anders sieht es aus, wenn Spieler von gegnerischen Teams eure Arena besuchen. Egal, wie sie sich schlagen, ihr verliert dabei immer Arena-Prestige und somit über kurz oder lang auch Arenalevel. Zudem sind besiegte Pokémon nicht mehr kampffähig und kehren automatisch zu euch zurück, was die Arena-Verteidigung schwächt.

Grundsätzlich laufen die Verteidigungskämpfe eurer eigenen Arenen ohne euer Zutun ab - ihr müsst also nicht rund um die Uhr vor eurer Arena kampieren. Dafür könnt ihr aber auch nicht großartig eingreifen, wenn ein stärkerer Spieler anrückt und eure Arena einnimmt. Aus diesem Grund solltet ihr möglichst starke Pokémon zur Verteidigung zurücklassen, wenn ihr eine Arena länger halten wollt. Doch selbst das ist keine Garantie dafür, das eure Arena nicht früher oder später übernommen wird. In diesem Fall müsst ihr selbst wieder einen Angriff starten.

Pokémon Go - Arena und PokéStop erstellen

Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die schlimmen 2000er Genug Trash auch in der Gegenwart Spiele so schlecht, dass ihr es nicht glauben werdet: Die schlimmen 2000er

Das Problem, dass Weg zur nächsten Arena / zum nächsten PokéStop ist mit einer gefühlten Weltreise verbunden, kennen wohl vor allem Spieler außerhalb von Ballungsgebieten und Großstädten. Doch auch Spieler in Städten berichten davon, dass in ihrer näheren Umgebung nicht viele Interaktionsmöglichkeiten zu finden sind. Wie schön wäre es doch, wenn man die Arena direkt vor der Tür hätte.

6

Bis Kurzem war es noch möglich, neue Arenen und PokéStops über den Support von Niantic zu beantragen. Die Betonung liegt dabei auf "Kurzem", denn der Service wurde so stark beansprucht, dass Niantic Ende Juli die Reißleine zog. Bis auf Weiteres ist es also nicht mehr möglich, neue Standpunkte zu beantragen. Ob und wann die Funktion zurückkehren wird, steht in den Sternen. Seid ihr von dem Problem betroffen, könnt ihr einzig darauf hoffen, dass Niantic von selbst Tätig wird und in eurer Gegend weitere Punkte hinzufügt.

Übrigens: Nicht mehr exestierende Arenen und PokéStops könnt ihr weiterhin dem Support melden. Gleiches gilt, wenn eine Arena/ein PokéStop an einer gefährlichen Stelle oder auf eurem Privatgrundstück platziert wurde.

Weitere Tipps und Tricks zu Pokémon Go:

Pokémon Go Tipps - Die große Übersicht

Pokémon Go - Evoli Entwicklung zu Nachtara, Psiana, Blitza, Aquana oder Flamara

Pokémon Go - Buddy (Kumpel) Liste km und wechseln

Pokémon Go - Eier Liste 2 und 1 Generation (2km, 5km, 10km), Ei ausbrüten

Pokémon Go - Entwicklung mit Special Items: Sonnenstein, Metallmantel, King-Stein, Up-Grade, Drachenschuppe

Pokémon Go - Neue Gen 2 Pokémon Liste der Johto-Region und wie ihr sie bekommt

Pokémon Go - Neue Beeren: Wofür Nanabbeeren, Sananabeeren und Himmihbeeren gut sind und wo ihr sie bekommt

Pokémon Go - Fundorte und Biome der Pokémon (Gen 2 und 1)

Pokémon Go - IV und WP Rechner/Calculator, Rangliste stärkstes und bestes Pokémon Gen 2 und 1

Pokémon Go - Die besten und stärksten Attacken: Liste nach DPS (Gen 2 und 1)

Pokémon Go - Bewertungssystem: So funktioniert es, das bedeuten die Sätze der Trainer

Pokémon Go - Was sind WP oder Wettkampfpunkte, wie man die KP auffüllt und die WP berechnet

Pokémon Go - EP Liste, Trainer schnell leveln, Glücks-Eier richtig nutzen

Pokémon Go - Entwicklung: Pokémon richtig entwickeln und mit Power-Ups leveln

Pokémon Go - Sternenstaub sammeln und Bonbons farmen, Liste der Entwicklungskosten

Pokémon Go - Seltene und legendäre Pokémon, die Fundorte und besten Wege sie zu bekommen

Pokémon Go Server down: Lösungen für Serverstatus, GPS Probleme, Abstürze und andere Fehler in Pokémon Go

Pokémon Go: Den Namen ändern, das Aussehen verändern und das Team wechseln

Pokémon Go - Curveball richtig werfen, fabelhafte Würfe landen

Pokémon Go - Alle Medaillen und die Bronze, Silber und Gold Voraussetzungen

Pokémon Go Cheat - Trainer und Arena Powerleveln: 1,5 Millionen EP pro Tag mit Bubblestrat-Exploit

Pokémon Go Plus - Hier kann man das Armband kaufen, das ist der Preis, so funktioniert es

Pokémon Go - Pokémon heilen und wiederbeleben

Sofern all eure, in der Arena stationierten, Pokémon besiegt werden, gehört die Arena dem Angreifer. Eure Pokémon kehren dabei automatisch zu euch zurück, sowie sie besiegt wurden. Dabei müsst ihr daran denken, dass sie entweder verletzt oder ganz ausgeknockt wurden und somit Heilung oder gar einen Beleber brauchen. Wo es diese Items gibt und wie sie funktionieren erfahrt ihr unter Pokémon Go: Tränke, Beleber, Eier, Pokébälle und mehr finden . Übrigens: Wurde eure Arena eingenommen und ihr wollt sie zurück, müsst ihr eurerseits einen Angriff wagen und alle Pokémon des neuen Arena-Leiters besiegen.

Anzeige

Kommentare

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!