Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Apex Legends löst sich in Legacy von den Fesseln des Battle-Royale und der Gravitation

Das Vermächtnis von Titanfall 2

Keine Sorge, Apex Legends ist und bleibt auch weiterhin seinen Battle-Royale-Wurzeln treu. Im Gegensatz zu den letzten acht Seasons schaut der Titel dieses Mal ein wenig über den Tellerrand hinaus und interpretiert das Spiel gleich auf mehreren Ebenen neu. Unter dem Namen "Legacy" bringt Apex Legends in Season 9 viele neue Features und entdeckt zusammen mit euch das Vermächtnis, das hinter der Welt der Legenden steckt, wie wir sie heute kennen.

Mit einem unglaublich coolen Soundtrack macht Respawn Entertainment seinen Spielern Laune auf das bisher größte Season-Update von Apex Legends - dabei gab es in der letzten Saison eine ganz neue Map, viele Events und insgesamt vier neue Legenden. Da müssen die Entwickler aber einiges liefern, wenn sie das noch einmal deutlich überbieten wollen. Tja und wisst ihr was? Genau das haben sie auch getan.

Valkyrie trägt das Vermächtnis von Titanfall 2 in die Lüfte

Besonders alte Titanfall-Veteranen dürfen sich über die neue Apex-Saison freuen, denn mit Valkyrie betritt ein waschechter Titanfall-Charakter die Bühne des Battle-Royale. In einer Welt, bevor sich bewaffnete Astronauten, Diebe und Sanitäter auf schrumpfenden Inseln die Köpfe einschlugen, war Valkyrie als Tochter des berüchtigten Apex Predators Viper begeistert von den fliegenden Kampfrobotern. Mit einem Jetpack auf dem Rücken, der an die zerstörerischen Maschinen aus Titanfall 2 erinnert, mischt Kyrie Imahara - Code-Name: Valkyrie - den Kampf der Legenden aus der Luft auf.

Ein bisschen Mech für Valkyrie.

Mit Valkyrie könnt ihr auch nach eurem Sturzflug auf die Insel eure mechanischen Flügel ausbreiten und den Luftraum taktisch für euch nutzen. Dabei ist das Jetpack nicht nur ihr Erkennungsmerkmal und ihre Verbindung zur Vergangenheit, sondern bildet als passive Fähigkeit "VTOL-Düsen" die Grundlage ihres gesamten Kits. Mit ihr kann die Titanfall-Tochter den High-Ground schnell erreichen oder Gegner aus der Luft erspähen. Damit es nicht unfair ist gegen einen Feind aus der Luft zu spielen, hat Valkyrie nur begrenzten Treibstoff, der sich - einmal verflogen - nach einiger Zeit langsam wieder auffüllt. Wie das mit Antrieben eben so ist, gleitet Kyrie damit nicht still und leise durch die Lüfte, sondern verursacht mächtig Lärm, den auch ihre Feinde hören können. Da sie in der Luft alle Hände mit der Steuerung zu tun hat, kann sie erst schießen, wenn sie zu Boden sinkt.

Was Valkyrie in der Luft aber einsetzen kann, ist ihre taktische Fähigkeit "Raketenschwarm". Wie jeder gute Kampfroboter hat auch diese mechanische Konstruktion ein paar Raketen im Gepäck. Einmal ausgelöst feuert ihr zwölf dieser explosiven Geschosse ab, die euren Feind verfolgen, ihn verletzen und für kurze Zeit schwächen. Valkyries Ult ist da nochmal innovativer. Mit dem "Himmelssprung" könnt ihr euch zwei Teamkameraden schnappen und mit ihnen in die Lüfte abheben. Als Jumpmaster entscheidet Valkyrie, wo es hingehen soll. Ob ihr die Fähigkeit also lieber für einen Überraschungsangriff aus der Luft oder euch damit in Sicherheit bringen wollt, bleibt euch überlassen. Wenn ihr die Karten mal aus einer neuen Perspektive entdecken wollt, ist Kyrie Imahara die Mech-Pilotin eures Vertrauens.

Bocek - Weil jedes gute Game einen Bogen braucht

Von kleinen Pistolen bis hin zu dicken Sniper-Rifles gibt es in Apex Legends Schießeisen für jeden Geschmack. Respawn Entertainment hat mit Bocek einen Weg gefunden, einen völlig neuen Waffentyp in das Battle-Royale zu bringen. Bogen? Check! Oder kurz: Bocek. Weil zu einem Bogen auch immer Pfeile gehören, führt Respawn mit der neunten Saison diese als neuen Munitionstyp ein. Pfeile findet ihr zwar seltener auf den Karten, dafür können sie im Gegensatz zu den Kugeln wiederverwendet werden. Dazu müsst ihr die Pfeile nur wieder dort einsammeln, wo sie steckengeblieben sind - also im Gras, einer Hauswand oder in einem Gegner. Es ist einfach nur befriedigend, zu sehen, wie ein mit Pfeilen übersäter Feind (oder doch ein Igel?) versucht vor euch wegzulaufen. Tja, sie waren eine Legende wie ihr, doch dann bekamen sie einen Pfeil ins Knie. Pech gehabt.

Bocek in Action.

Um den modernen Midrange-Compoundbogen mit einer solchen Überlegenheit zu führen, braucht ihr vor allem Geduld und eine gute Präzision. Damit ihr eure Gegner nicht nur aus der Ferne durchbohren könnt, habt ihr die Möglichkeit, eure Pfeile mit dem Anpassungsslot Splitterspitzen in eine Art Shotgun-Munition zu verwandeln. Ein zweiter Slot namens Höllentempo ermöglicht es euch, mit dem richtigen Timing euren Bogen deutlich schneller zu spannen. Habt ihr ein wenig Übung und kennt die kleinen Kniffe der vielseitigen Waffe, werdet ihr damit eine Menge Spaß haben. Und mit "Spaß" meinen wir Kills.

Adrenalin und Action im neuen Arena-Modus

Ein weiteres Highlight aus "Legacy" ist der neue Arena-Modus, der euch neben den klassischen Battle-Royale-Runden nun auch mit rundenbasierten Death-Matches einheizt. Dieser Modus kommt nicht etwa im Rahmen eines zeitbegrenzten Events, sondern wird Apex Legends dauerhaft um einen neuen Spielplatz erweitern! Auf einer deutlich kleineren Karte treffen zwei Teams mit je drei Spielern aufeinander. Die Kämpfe sind schneller, intensiver und planbarer. Hier geht es nicht darum, wer zufällig die beste Ausrüstung findet, sondern wer sich innerhalb der einzelnen Runden besser an die Strategie des Gegners anpassen kann. Wer zuerst drei Matches für sich entscheidet gewinnt.

Hier seht ihr 'Phaserunner' - eine der zwei neuen Arena-Karten.

Statt zu looten, kauft ihr einfach die Waffe, auf die ihr gerade Bock habt - oder die euch strategisch sinnvoll erscheint. Auch Waffenverbesserungen, Spritzen und Aufladungen für eure Taktik könnt ihr eurer Legende dort besorgen. Dafür steht euch eine feste Anzahl Materialien zur Verfügung, die mit jeder Runde steigt und in den einzelnen Matches durch z. B. das Töten eines Gegners aufgebessert wird. Wer gut spielt, wird also belohnt und bekommt einen kleinen Vorteil im nächsten Match.

Hier seht ihr 'Partycrasher' - die andere neue Arena-Karte.

Eine Prise Apex-Feeling kommt aber auch ins Spiel, denn die Karte schrumpft mit der Zeit und lockt die Spieler zum letzten Schusswechsel auf ein alles entscheidendes Schlachtfeld. Eine Mischung aus bekannten Schauplätzen und neuen Arenen bietet euch abwechslungsreichen Boden für die adrenalingeladenen 3v3-Matches. So könnt ihr euch auf dem Partycrasher prügeln - auf dieser Karte ist ein von Mirage gesteuertes Raumschiff in eine Party gecrashed (Upps!) - oder eure Feinde mit den Portalen auf dem Phaserunner austricksen. Auf Langeweile könnt ihr lange warten, denn mit der Zeit sollen noch weitere Maps hinzukommen - und dann gibt es ja auch noch das Olympus-Rework.

Olympus - Map-Rework schlägt Wurzeln

Für nervige Scharfschützen ist auf den Crossroads nun kein Platz mehr, denn ein zweiter unaufmerksamer Raumschifffahrer (ja, wir gucken dich an Mirage) hat mit seinem Weltraumflieger den Erdboden geküsst und Olympus dadurch für immer verändert. Statt einer offenen freien Fläche findet ihr nun das Raumschiff Ikarus vor - welch ein passender Name - und eine parasitäre Pflanze, die sich vom Schiff aus über die gesamte Karte ausbreitet und dieser optisch den geheimnisvollen Charakter eines Lost-Places verpasst. Wie die Pflanze in der Geschichte von Apex Legends verwurzelt ist, erfahrt ihr im Laufe der Saison. Dranbleiben lohnt sich!

Einst war hier eine offenen Fläche - jetzt haben Sniper keine freie Sicht mehr.

Was für die Wissenschaftler der Ikarus zu ihrer unfreiwilligen letzten Ruhestätte wurde, ist für Spieler des Battle-Royales ein kleines Item-Schlaraffenland. In jedem der vier großen Räume findet ihr Loot und genügend Platz, um weiteren Teams kurzfristig aus dem Weg zu gehen. Zusätzlich könnt ihr mit einer Schlüsselkarte, die bei einer der Leichen liegt, Zugang zu Premium-Ausrüstung erhalten. Die Crew braucht sie jetzt wohl nicht mehr. Um trotz der Änderungen faire Rotationen für alle zu gewährleisten und das rasante Tempo der achten Season etwas runterzufahren, hat Respawn auch ein paar kleine Änderungen vorgenommen und den Redeploy-Ballon in den Golden Gardens und am Canyon abgeschafft. Fairer Deal.

Wenn euch das immer noch nicht reicht, bietet Apex Legends in Season 9 noch ein paar feine Wohlfühl-Verbesserungen. So bekommt ihr ein transparenteres Invite-System, das euch jetzt sogar anzeigt, für welchen Spielmodus ihr die Einladung erhaltet und wie viele Spieler bereits in der Lobby sind. Zudem schenkt euch Respawn täglich einen Reroll für die Missionen, die ihr seit dem Start der Season auch in euren Matches verfolgen könnt. Damit ihr euch frei entscheiden könnt, welchen Modus ihr bevorzugt, könnt ihr neben den klassischen Battle-Royale-Challenges nun auch Arena-Missionen erfüllen. Tja und mit den neuen "Standing Emotes" könnt ihr euch in den Matches mit ein paar coolen und lustigen Posen ausdrücken. Einen Battle Pass mit tollen Belohnungen gibt es natürlich auch wieder.


Apex Legends "Legacy" kostenlos über Origin oder Steam herunterladen und spielen!

Wenn ihr Lust auf die abwechslungsreichen Inhalte von Apex Legends bekommen habt, könnt ihr euch das Battle-Royale mit gewissen Vorzügen über Origin oder Steam herunterladen. Alle Konsolenspieler können sich den neuen Herausforderungen auf PS4, PS5, Xbox Series X und S sowie Nintendo Switch stellen. Hier kommt wirklich keiner zu kurz.

Über den Autor

Eurogamer-Team

Contributor

Kommentare