Capcom hat große Pläne mit Dead Rising

Soll Resident Evil ablösen

Wenn es nach Capcoms Keiji Inafune geht, soll Dead Rising Resident Evil als erfolgreichstes Franchise des Unternehmens ablösen.

"Das Ziel für Dead Rising 2 besteht darin, das Resident-Evil-Franchise zu ersetzen und zur Nummer-1-Marke bei Capcom zu werden", so Inafune im Gespräch mit Eurogamer.

Bis man das in Sachen Gesamtverkaufszahlen schafft, dürfte es aber noch dauern. Von sämtlichen Resident-Evil-Spielen verkaufte man bislang 44 Millionen Exemplare, darunter alleine fünf Millionen von Resident Evil 5.

"Lässt man den Sales- und Marketing-Bereich beiseite, kann man ohne ein großes, angestrebtes Ziel kein gutes Spiel erschaffen", sagt er.

Dementsprechend hat man auch Interesse an weiteren Dead-Rising-Teilen, was aber natürlich ebenso vom Erfolg von Dead Rising 2 abhängt.

"Bis Dead Rising 2 in den Handel kommt, können wir wohl nicht über Spin-Offs sprechen", so Inafune. "Wenn es gut ankommt, würden wir ein Sequel in Betracht ziehen. Momentan wissen wir es aber einfach nicht."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (18)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading