Warhammer 40.000: Space Marine - Tipps und Komplettlösung • Seite 4

Waffen, Multiplayer, Achievements

Kapitel 1

Der Anfangslevel ist simpel. Ihr landet auf einem Ork-Schiff, müsst erste Gegnergruppen ausschalten und die den Weg versperrenden Rohrleitungen zerstören. Danach das Schiff unschädlich machen und die schicke Absturzsequenz bestaunen. Das wars.

Kapitel 2

Es geht ähnlich simpel und linear weiter. In der zerstörten Kirche könnt ihr kurz bervor ihr auf die erste größere Ork-Gruppe stoßt rechts einen Servo-Schädel mitnehmen und bekommt von einer Servicekapsel den Bolter. Wenn ihr auf Leandros trefft, macht es Sinn die Gegner hinter einer Mauer zu stellen, um sie einfacher zu erledigen. Dann trefft ihr auf ein paar Überlebende der imperialen Armee. Helft ihnen. Nach dem Bunker trefft ihr auf Sidonius, hier könnt ihr warten und die so lange stetig nachfolgende Gegner erledigen, bis ihr genug Kills für einige Erfolge habt. Anschließend gibt es das Kettenschwert.

Nach einem Graben gibt es links noch versteckte Munition. Lasst entweder den Gretchin die Kisten sprengen oder schlagt selbst zu. Danach trefft ihr verstärkt auf Sprengstoff-Squigs. Erledigt sie aus der Entfernung, am besten in der Nähe von Orks. Dann kommt ihr auf einen großen Platz. Hier kommt es zu einem dicken Kampf. Bei dem folgenden Sturmangriff setzt vor allem auf Granaten, erledigt die Fernkämpfer und geht hinter den Kisten in Deckung. Denn Boss-Nobs erledigt ihr am besten mit Granaten. Kurz bevor er zuschlägt, müsst ihr unbedingt ausweichen und ihm eine Sprengladung vor die Füße werfen. Nach drei Treffern könnt ihr einen Betäubungsschlag anbringen und ihn erledigen. Nach der Zwischensequenz gibt es das Sigil Snactum, um Wildheit zu aktivieren.

Auf dem Weg zum Verteidigungsgeschütz trefft ihr zum ersten Mal auf die Gräber. Die Horden an Orks, die daraus hervorströmen, solltet ihr erst mit Bolter und Granaten ausdünnen und euch dann erst in den Nahkampf wagen. Ein Stück weiter könnt ihr dann der ersten schweren Bolter bemannen. Feuert so lange aus der stationären Position, bis alle Gegner tot sind. Danach löst ihr ihn von der Verankerung und erledigt damit die nächsten Gegner im Schnelldurchlauf. Ein Stück weiter gibt es dann den Stalker-Bolter. Damit erledigt ihr die Schützen auf der Balustrade. Achtung, so lange ihr auf sie zielt, kommen sie nicht aus der Deckung hervor.

Ein paar zerstörte Torbögen weiter gibt es dann zum ersten Mal ein Sprungmodul. Schnallt es an und versucht von Plattform zu Plattform zu springen. Am besten hoch in die Luft und direkt neben den Gegnern aufkommen. Diese sind dann sofort betäubt und können leicht erledigt werden. Wendet euch erst den Viechern am Boden zu, wenn ihr oben alle Fernkämpfer geräumt habt. Am Zugang zum Ork-Brocken müsst ihr leider euer Sprungmodul abwerfen. Schade.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Komplettlösung zu Warhammer 40.000: Space Marine.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Kristian Metzger

Kristian Metzger

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading