Bowling verlässt Infinity Ward

Lässt Call of Duty hinter sich

Robert Bowling, Infinity Wards Creative Strategist und zugleich auch mehr oder weniger das öffentliche Gesicht von Call of Duty, hat das Entwicklerstudio verlassen.

"Heute gebe ich von meinen Posten als Creative Strategist von Call of Duty, meine führende Rolle bei Infinity Ward und meinen Job als Mitarbeiter von Activision auf", schrieb er via Twitter.

Welchen Aufgaben er sich als nächstes widmen will, ist bislang nicht bekannt.

"Wir wünschen Robert alles Gute. Danke für alles", hieß es von Infinity Ward per Twitter. Für künftige Modern-Warfare-Updates solle man fortan @infinityward folgen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading