The Old Republic wird free-to-play

Ab November ist BioWares MMO kostenlos und mit Premium-Modell spielbar.

Electronic Arts und BioWare haben nun offiziell bestätigt, was schon seit einer Weile immer wieder vermutet wurde: The Old Republic wird free-to-play. Ab November könnt ihr das MMO auch kostenlos spielen.

"Seit dem Start hat unser Team viel Zeit damit verbracht, neue Möglichkeiten zu finden, wie wir das SWTOR-Spielerlebnis so vielen Spielern wie möglich zugänglich machen können. Uns wurde schnell bewusst, dass unser ausschließlich auf Abonnements basierendes Konzept für viele Leute, die gerne Teil des The-Old-Republic-Universums werden möchten, ein großes Hindernis darstellt. Viele Spieler, die das Spiel nicht mehr spielen, würden sehr gerne wieder zurückkommen, wenn dies nicht mit monatlichen Kosten verbunden wäre", heißt es zu dieser Entscheidung.

"Wir glauben, dass den aktuellen und zukünftigen Spielern zwei Dinge besonders wichtig sind: Flexibilität und Auswahlmöglichkeiten. Daher haben wir uns damit beschäftigt, wie das Spiel um ein kostenloses Spielmodell erweitert werden könnte."

Mit dem Premium-Modell bleibt man gewissermaßen Abonnent und zahlt weiter eine monatlich Gebühr. Im Gegenzug erhält man nach wie vor unbeschränkten Zugang zu allen Spielfeatures und künftigen Spiel-Updates.

In der free-to-play-Variante könnt ihr kostenlos bis Stufe 50 spielen, allerdings gibt es gewisse Einschränkungen bei Spieloptionen und bestimmten Inhalten.

"Unser Ziel ist es, unseren aktuellen Spielern auch weiterhin die hochwertigen Inhalte zu bieten, die sie gewohnt sind, und ihnen neue Belohnungen zu geben. Deshalb bin ich sehr stolz, ankündigen zu können, dass wir viele tolle neue Inhalte geplant haben, die nun auch noch häufiger erscheinen werden. Wir arbeiten gerade an einer neuen Operation - 'Schrecken aus der Tiefe' -, einer neuen Heldenmissionsreihe auf dem Planeten Belsavis, mehreren Weltraummissionen für Stufe 50 für die ganz Hartgesottenen, der Einführung eines gefährlichen neuen Gefährten und einem neuen Kriegsgebiet für die PvP-Fans: die Alten Hyperraumtore!"

Darüber hinaus kann man sich im neuen Belohnungsprogramm bereits jetzt Belohnungen verdienen, die das aktuelle Abonnement noch lohnenswerter machen sollen. Aktuelle und ehemalige Abonnenten erhalten etwa 200 der neuen Kartellmünzen für jeden bezahlten Monat vor dem 31. Juli und für jeden bezahlten Monat ab dem 1. August bis zum Start der free-to-play-Variante. Für Käufer der Collector's Edition gibt es obendrein nochmal 1.000 Kartellmünzen dazu.

Mit diesen Münzen können wiederum Komfortgegenstände, Boosts, einzigartige Ausrüstung, Sammelgegenstände und andere Dinge gekauft werden.

"Unser Team ist von dem neuen Modell begeistert. Wir arbeiten hart daran und haben viel Spaß dabei, die neuen Inhalte und Gegenstände für das Spiel vorzubereiten. Wir glauben, dass sich das Spiel in die richtige Richtung entwickelt - mehr Auswahl, mehr Optionen, mehr Anpassungsmöglichkeiten für eure Spielweise. Wir möchten, dass unsere Fans jedes Mal, wenn sie sich anmelden, Spaß haben und das Spiel sie fesselt. Wir freuen uns schon darauf, eure Gedanken, Vorschläge und Meinungen dazu zu hören."

"Danke für eure Unterstützung in den letzten sieben Monaten. Wir haben die besten Fans überhaupt!"

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (24)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (24)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading