Reeperbahn oder Rotlicht 2012 Simulator

Alternativ-Titel: "Pimp my Village"

Ein Luden-Kalle am Pier sein, welcher echte Mann will das nicht! Ziemlich viele wahrscheinlich, sei es aus diversen moralischen Grundsätzen, die im Weg stehen oder der Tatsache, dass das Pimp-Dasein ein ziemlich harter Job sein kann. Schwierige Konkurrenz, mitunter schwierige Kundschaft und wie die Anwerbung der wichtigsten Mitarbeiterinnen läuft, will man als zivilisierter Mensch auch nicht so genau wissen. Aber wer alle Seiten des Geschäfts kennenlernen will, im Simulator-Geschäft geht alles.

rotlicht_1
Als noch ALLES mit der guten alten Mark bezahlt wurde.

Ihr managed einen aufstrebenden Player an der Reeperbahn, welch eine Überraschung. Das Geschäft beginnt klein, Videokabinen sind ja auch was, ein paar Animierdamen dazu und schon können die Kunden so wunderbare Werke wie "Topless in Tokio" oder "Politessen Report 1 - 3" genießen. Das ist dann auch das Ausmaß an Humor, um das es hier geht, mit anderen Worten: jede Liste mit lustigen Porno-Film-Namen ist unterhaltsamer als der Reeperbahn-Simulator.

Was die animierten Animierdamen angeht, muss der Stau schon sehr groß sein, um hier in Wallung zu kommen und auch als Wirtschaftssimulation liegt es auf dem soliden Niveau der meisten Browserspiele. Der Rotlicht Simulator 2012 ist ungefähr das Gleiche, nur etwas bunter. Aber deshalb noch lange nicht stimulierender.

rotlicht_2
Was darf es sein: Airline 69 oder 4 Brüste für ein Halleluja?

Bereit für das reale Leben?

Ähhh ... Nein. Außer euer Ziel ist es verprügelt in der Gosse zu landen - wer euch genau verprügelt entscheidet dabei der Zufall, wer euch zuerst in die Finger bekommt. Nach ein paar Runden Reeperbahn Simulator wisst ihr nicht, was hinter den Neon-Fassaden läuft und solltet ihr es danach zu wissen glauben ... In der Gosse ist immer etwas Platz.

rotlicht_3
2012: Der Politessenreport ist bei Teil 13 angekommen, aber sonst hat sich nicht viel geändert.

3D SexVilla 2 - Everlust

Alternativ-Titel: "WIRKLICH Keiner nötig"

Ja, das gibt es wirklich, ja, das heißt so und ja, das ist das, was einem Sex-Simulator so nahe kommt, wie es wohl wird. Wenn man Sex nur aus Pornofilmen kennt und auch sonst keinen Plan hat. Erstaunlich eigentlich, dass es praktisch der einzige Simulator einer so natürlichen Sache ist. Die Japaner sind da weit empfänglicher für und dort erscheinen wohl auf regelmäßiger Basis Spiele mit Namen wie Sexy Beach oder Artificial Girlfriend. Spießiger Westen wahrscheinlich.

sexvilla_1
Alles danach wäre zu explizit, um es hier zu zeigen.

3D SexVilla sollte eigentlich nicht ein Sex-Simulator genannt werden, sondern ein Porno-Simulator. Es gibt sogar Dialoge der Qualität "Hello, I am Karl and I am here to repair the washing Maschine." Danach wählt ihr Locations, Outfits, Stellungen und Tempo und ... naja, den Rest kennt ihr entweder oder ihr seid noch zu jung für Details. Visuellen Realismus solltet ihr nicht erwarten, das hier ist kein Sprung über das Uncanny Valley und selbst beim Preis gibt es da weit günstigeres Material. 30 Euro im Monat für den Zugang lassen selbst ein Abo-Modell wie das von WoW preiswert wirken.

sexvilla_2
Kein Wunsch bleibt unerfüllt: Ob himmlische Punker-Liebe...

Bereit für das reale Leben?

Ja, nein, wohl nicht. Die Figuren sind anatomisch richtig, insoweit habt ihr anschließend eine ganz gute Vorstellung, wo sich was am anderen Geschlecht befindet, auch grundlegende Bewegungsabläufe sind durchaus wirklichkeitsnah dargestellt, aber zum einen ist das eine Sache, die man wirklich nur live lernen kann, und zum anderen solltet ihr nicht alles hier für bare Münze nehmen. Manche Menschen reagieren verschreckt, wenn ihr euch ihnen mit einem Dildo-Bohrer nähert.

sexvilla_3
... oder Furrys für Fortgeschrittene.

Summer Session Dating-Simulator

Alternativ-Titel: "Keiner nötig"

Das Dating-Simulations-Genre ist in Japan äußerst beliebt und hat dort nicht einmal direkt was mit Sex zu tun. Hierzulande ist es so unbekannt, dass es keinen "Dating Simulator" gibt. Müllwagen-Fahrer, Rotlicht und auch ABC-Reinigungstrupp, ja, aber kein Dating? Also entweder sind die Deutschen die Dating-Weltmeister - wäre mir neu - oder hier ist noch eine echte Marktlücke komplett unbesetzt.

summer_1
Ausreden lassen oder gleich abschleppen. Wie im echten Leben... einer TV-Serie.

Mit Summer Session könnt ihr euch zumindest einen englischsprachigen Eindruck holen, wie so etwas in Japan in rauen Massen unters Volk kommt. Teens reden in einem für Teens eingestuften Spiel über jede Menge Probleme, die Teens so haben, oder von denen zumindest die Entwickler glauben, dass dem so sei. Ihr entscheidet immer neu, ob ihr lieber lernt, Sport macht oder an der eigenen Coolness schraubt, um die Mädchen zu beeindrucken. Und fühlt euch nicht zu schlecht dabei, dass hier jeder minderjährig wirkt. Es sind ja nur Anime-Zeichnungen, da ist das normal. Ihr Perverslinge.

summer_2
Wenn es einen solch klar definierenden Beziehungsbalken doch auch im realen Leben gäbe.

Bereit für das reale Leben?

Na sicher doch. Klar. Macht mal. Lernt bei Summer Session und geht dann direkt in die Anwendung. Wird super werden. Also wenn ihr nicht komplett wie Kasper Hauser aufgezogen wurdet, sollten eure zwischenmenschlichen Fertigkeiten deutlich über dem liegen und vor allem realitätsnäher sein, als jeder Dialog, der sich hier im sprachlichen Nirvana des Teenie-Comics entfaltet. Menschen reden nicht so. Sie reagieren nicht so. Und wenn ihr glaubt, dass es doch so sei, ist es Zeit mal unter Menschen zu gehen.

summer_3
Sexuelle Untertöne? Nein, wo denn bitte?

Weiter mit der nächsten Seite: Die Macht der Fantasie ... muss nicht immer was Gesundes sein

Inhaltsverzeichnis

1. Simulierte Kampfeslust und kampfeslustige Simulanten
Ob mit VR oder ohne, diese Schlachtfelder sind sicher das Authenischste vom Authentischen.

2. Aufbau, Abbruch und Ausbruch
Ein Jurassic Park mit nur manchmal bösen Dinos, ein Gefängnis zum Mitmachen und Kampf den Messis!

3. Gaga geht immer
Lieber Brot als tot, Klettern für Aliens und was Ziegen ganz sicher machen, wenn ihr mal nicht hinschaut.

4. Traumberufe und Berufsträume
Space, Spaaace, SPAAAACE!, Bodo mit dem Bagger und Trockenübungen für verhinderte Pilotenanwärter.

5. Jobs, die die wenigsten kennen - oder wollen
Was für Schleimer, Schleimbeseitiger und Leute, denen "Feuermann" nicht selbstlos genug war.

6. Hobbys und was manche dafür halten
Virtuell Dinge tun, die schon in der Realität keinen Spaß machen? Ihr werdet euch wundern!

7. Zwei gute Gründe für Politikverdrossenheit
Die wichtige Erinnerung daran, dass Politik ohne Unterhaltungswerte am besten dran ist.

8. Der Alltag anderer Leute
Arbeit ist das halbe Leben? Wenn ihr wollt, kann es auch noch die andere Hälfte sein!

9. Warum auch Medizin studieren?!
... wenn die OP am offenen Herzen nur einen Klick weit entfernt ist?

10. Stadtflucht, Urlaub und Eskapismus
Euer zweites Leben und zwei Mal der Beweis, das Spiele vieles können, aber das hier nicht.

11. Verkehrswesen, das beweist: der Weg darf nicht das Ziel sein
Wer in den Tunneln der Berliner U-Bahn nach Spaß und Zerstreuung sucht, dem ist nicht mehr zu helfen.

12. Computerliebe - oder "Sex, der nicht sellt"
Erotik, oder was ein Rudel Spieleentwickler dafür hielt.

13. Die Macht der Fantasie ... muss nicht immer was Gesundes sein
Liebe Vögel und Vogelliebe und andere, unbekannte Flugobjekte.

Anzeige