Yerli: Crysis 3 ist bislang unser 'Meisterstück'

Trotz schlechterer Wertungen hält er den dritten Teil für den besten der Reihe.

Obwohl Crysis 3 derzeit auf dem PC die schlechteste Durchschnittswertung der gesamten Reihe hat, ist das Spiel für Cryteks Cevat Yerli das bisherige „Meisterstück" des Studios.

„Es ist besser als Crysis 2, besser als Crysis 1. In technischer wie auch in kreativer Hinsicht, aber auch beim Storytelling - in allen Aspekten", sagt er gegenüber Gamasutra. Trotzdem habe man mit niedrigeren Wertungen gerechnet. Man habe einfach nachgeforscht und festgestellt, dass Fortsetzungen in vielen Fällen deutlich niedrigere Wertungen erhalten als der erste Teil, wofür Yerli auch eine Erklärung hat.

„Einige Spiele haben bis zu 20 Prozent eingebüßt, obwohl sie eigentlich immer noch ziemlich gut sind", sagt er. „Das liegt daran, dass bei der alten Generation derzeit gewisse Ermüdung einsetzt. Die Märkte sind am Boden. Die Erwartungen der Leute sind sehr viel radikaler als das, was die derzeitige Generation an Spielen erreichen kann."

„Ich denke, die neue Konsolengeneration wird das wiederbeleben und den Märkten wieder Schwung verleihen. Wir werden auch neue Spielkonzepte sehen, bei denen die alten Plattformen derzeit auch einschränkend wirken."

Des Weiteren sei das erste Crysis damals auch einfach etwas Neues gewesen. Crysis 1 erschien zuerst nur für PC - erst Jahre später auch für 360 und PS3 - und unterschied sich laut Yerli deshalb deutlich von anderen Spielen, wodurch der „Einfluss sehr viel größer war als bei Crysis 2 oder Crysis 3."

„Für mich ist der tatsächliche Einfluss von Crysis 3 also geringer als der von Crysis 1. Dennoch denke ich, dass es in jedem Bereich besser ist als Crysis 2. Und es ist sicherlich auch besser als Crysis 1. Die Leute haben viel bessere Erinnerungen an Crysis 1, weil es einfach mehr Einfluss hatte."

Das Budget für Crysis 3 war übrigens dreimal so hoch wie das für den ersten Teil. Das liege an der Multi-Plattform-Natur des Projekts, aber erzeuge auch gewisse Einschränkungen.

„Die Konsolen sind acht Jahre alt. Natürlich schränken sie einen auf die eine oder andere Weise ein. Es ist unmöglich, durch eine limitierte Konsole nicht eingeschränkt zu werden. Das ist immer so. Wenn es also nur für den PC erschienen wäre, hätten wir mehr Dinge tun können? Ja, sicherlich. Hätten wir uns ein Budget leisten können, um ein Spiel wie Crysis 3 nur für den PC zu veröffentlichen? Nein. Die Leute müssen verstehen, dass dies alles ein Geben und Nehmen ist."

Weitere Infos zum Spiel entnehmt ihr dem Crysis 3 Test. Wenn ihr mehr über die Unterschiede zwischen den Versionen wissen wollt, lohnt ein Blick in die Crysis 3 Technik-Analyse.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (17)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Metro Exodus: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Metro-Exodus-Komplettlösung: So übersteht ihr selbst das Ende der Welt.

EmpfehlenswertRage 2: Test - Shotgun, the Game

Id Software hat das, was jeder Shooter braucht

Fortnite Fortbytes: Übersicht aller Fundorte

Ein neues Feature für Sammler: Wie ihr die 100 Computerchips finden und freischalten könnt.

The Division 2: Schnell leveln - So erreicht ihr Stufe 30 in kurzer Zeit

Mit diesen Tricks bekommt ihr mehr Erfahrungspunkte und erreicht schneller die Maximalstufe.

Kommentare (17)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading