Overkill arbeitet an fünf DLCs für Payday 2

Außerdem würde man sehr gerne Mods unterstützen.

Entwickler Overkill Software sprach erst kürzlich über seine Pläne, Payday 2 „ein Jahr lang" mit neuen Inhalten zu unterstützen.

Nun hat Game Director David Goldfarb gegenüber Joystiq verraten, dass sich derzeit fünf DLCs in Arbeit beziehungsweise in Planung befinden.

„Payday 2 ist - genau wie sein Vorgänger - eine lebendige Sache. Gemeinsam mit 505 Games haben wir fünf DLCs für das kommende Jahr geplant", sagt er. Das Spiel werde man gleichermaßen mit kostenpflichtigen wie auch mit kostenlosen Inhalten unterstützen.

Weiterhin würde man gerne Mod-Support bieten.

„Wir würden sehr gerne Support für von Usern generierte Inhalte hinzufügen", verrät Goldfarb. Man will sich entsprechende Möglichkeiten in jedem Fall genauer anschauen.

Auf Steam verriet Producer Almir Listo unterdessen, dass aus der Beta bekannte Features wie die Individualisierung des Safehouses oder die Cloaker-Einheiten der Polizei später hinzukommen sollen.

Ob man unterdessen weitere Crossover-Missionen plant - wie bei Payday und Left 4 Dead -, wollte Goldfarb nicht bestätigen: „Wir können derzeit nicht darüber sprechen, ob wir weitere Crossovers geplant haben, aber wir lassen es euch wissen, ob/wenn sich daran etwas ändert."

Unsere Meinung zum Spiel lest ihr im Payday 2 Test.

Payday 2 - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading