Die Entwicklung der Morrowind-Mod Skywind für Skyrim kommt gut voran.

Das beweist auch ein neues Entwickler-Video, in dem man unter anderem neue Impressionen aus der Spielwelt zeigt. Ihr seht es weiter unten.

Allen voran sieht natürlich die Landschaft detaillierter aus, was allerdings kein einfaches Vorhaben war: „Aufgrund Morrowinds veralteter Engine wäre eine direkt portierte Landschaft zu karg und leer, um den heutigen Spiele-Standards zu entsprechen", heißt es. „Aufgrund dessen musste die Welt von Morrowind nachgebaut werden, wobei wir dem ursprünglichen Design und Feeling treu blieben."

Ein weiterer wichtiger Punkt der Mod ist die Sprachausgabe. Während Morrowind nur teilweise vertont wurde, soll die Mod wirklich im kompletten Spiel Sprachausgabe bieten. Mittlerweile hat man bereits 30 Personen gefunden, die daran mitwirken wollen.

Insgesamt umfasst das Team mehr als 70 Mitarbeiter, allerdings sucht man nach wie vor Freiwillige. Die Alpa-Version der Mod kann übrigens nach wie vor über die Webseite runtergeladen werden.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.