Wie Daedalic heute bekannt gegeben hat, verschiebt Entwickler Larian die Veröffentlichung von Divinity: Original Sin in den „Frühling 2014."

Damit reagiert man nach eigenen Angaben auf die Early-Access-Phase des Spiels und will das Feedback der Spieler umsetzen, wofür man natürlich mehr Zeit benötigt.

In der Zwischenzeit wird man aber „weiterhin reguläre Updates für die Early-Access-Version veröffentlichen, die Bug-Fixes, Polishing und natürlich größere Content-Updates beinhalten", heißt es. Ebenso geplant seien „einige Überraschungen."

Mit der Bekanntgabe der Verschiebung hat man obendrein einen neuen Trailer veröffentlicht. Darin seht ihr unter anderem auch, dass das Wetter Einflüsse auf Kämpfe haben kann.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.