Spieler können in Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain die Mutterbasen anderer Spieler infiltrieren

Verwalten lässt sich die Basis auch über den Second Screen.

Wie ihr bereits unserer aktuellen Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain Vorschau entnehmen konntet, hat im Spiel jeder seine eigene Mutterbasis, die man konstant ausbauen und verbessern kann.

Und offensichtlich besteht auch die Möglichkeit, dass ihr die Mutterbasis anderer Spieler infiltriert - oder dass andere Spieler eurer Basis einen Besuch abstatten.

„Ich kann noch nicht zu viel dazu sagen", so Kojima im Gespräch mit CVG. „Aber die Leute, die die Präsentation gesehen haben, wissen, dass sie mit einem Angriff auf die Mutterbasis endet. Leute können euch infiltrieren und umgekehrt könnt ihr die Mutterbasis anderer Leute infiltrieren."

Eure Mutterbasis könnt ihr darüber hinaus auch über den Second Screen - also zum Beispiel über ein Tablet - ausbauen und gestalten, wenn ihr das wollt.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain wird für Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading