Smite: 13 Millionen Spieler und ein neuer Weltmeister

Hi-Rez' MOBA wächst schnell und bekommt neue Götter.

Hi-Rez' MOBA Smite ist im vergangenen Jahr deutlich gewachsen.

1

Laut aktuellen Angaben des Studios stieg die Spielerbasis im Rahmen von Season 2 im letzten Jahr von 6 auf 13 Millionen.

Unterdessen wurde vom 7. bis 10. Januar in Atlanta ein neuer Weltmeister gekürt. Team Epsilon aus Europa konnte sich gegen das nordamerikanische Team Enemy im Finale mit 3:0 durchsetzen und sicherte sich somit das Preisgeld in Höhe von 500.000 Dollar.

Ebenfalls mit 3:0 konnte sich das Team EnVyUs beim Xbox-One-Finale gegen Cognitive Gaming durchsetzen.

Während des Events kündigte man außerdem die Veröffentlichung neuer Götter, Skins und Items auf Basis der japanischen Mythologie an.

Sonnengöttin Amaterasu ist ab sofort für den PC und ab Ende Februar für die Xbox One erhältlich.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading