Nioh wird im März noch schwieriger

Erster DLC und PvP im April.

In den kommenden beiden Monaten erwarten euch neue Inhalte für Nioh.

1

Entwickler Team Ninja sprach während eines Livestreams über die Pläne nach der Veröffentlichung des Spiels (via Gematsu).

Ende März könnt ihr demnach mit einem kostenlosen Update rechnen, das zehn Missionen mit hohem Schwierigkeitsgrad mit sich bringt, darunter Missionen im Boss-Rush-Stil.

Gegen Ende April folgt dann wiederum ein weiteres kostenloses Update, mit dem Nioh um PvP ergänzt wird.

Ebenfalls Ende April veröffentlicht man zudem mit Dragon of Tohoku den ersten DLC. Er enthält neue Waffen, Szenarios, Charaktere, Guardian Spirits, Yokai und Stages.

Der zweite DLC hört auf den Namen Japan's Best Warrior und DLC Nr. 3 trägt den Titel Peaceful and Tranquil. Zu beiden gibt es bislang aber weder Termine noch Details.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading