inXile arbeitet an Updates für die technischen Probleme von Torment: Tides of Numenera

„Wir haben euer Feedback gehört.“

In der Welt von Torment läuft nicht alles reibungslos, vor allem scheinbar auf der PlayStation 4.

1

Hier und da gibt es technische Probleme, etwa Abstürze, Framerate-Drops und andere Dinge. Anders gesagt: Das Spiel könnte durchaus ein Update vertragen.

Und genau das will Entwickler inXile auch liefern, wie Brian Fargo versichert hat. Man arbeite derzeit an einer Lösung.

„Obwohl viele unserer Spieler das Spiel ohne Probleme auf allen Plattformen durchgespielt haben, gibt es bei einigen Spielern auf den Konsolen doch Performance-Probleme. Wir haben euer Feedback gehört und möchten euch versichern, dass wir diese Berichte bereits untersuchen und an Lösungen arbeiten", heißt es in einem Statement.

Man habe bereits herausgefunden, dass die Framerate-Drops in Gebieten mit mehr Charakteren und visuellen Effekten vorkommen, ein weiterer Grund sei das Leeren des Arbeitsspeichers im Hintergrund.

„Wir arbeiten derzeit an einem Update, um das Problem so schnell wie möglich zu lösen, und werden euch auf dem Laufenden halten."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading