Mit dem neuen Discovery-Update (1.1) führt Microsoft in den Windows-10- und Mobile-Versionen von Minecraft den Marketplace ein.

1

Dort findet ihr künftig neue Inhalte, die vom Minecraft-Team kuratiert und bereitgestellt werden.

"Spieler bekommen mit dem neuen Feature eine weitere Möglichkeit, ihre Kreation gegen Geld der Community zur Verfügung zu stellen. Alle Transaktionen finden innerhalb der App statt, die den Spielern eine zusätzliche Sicherheit bietet und z.B. das Risiko von Viren/Malware bei der Installation eliminiert. Der Minecraft-Marketplace ist neben der Windows-10- und Pocket-Edition auch für weitere Plattformen geplant", heißt es.

Spieler mit "angemeldeter Gewerbetätigkeit" können über den Marketplace Inhalte verkaufen. Als Währung dienen die neuen Minecraft Coins, die mit echtem Geld gekauft werden - und sich in Echtgeld auszahlen lassen.

300 Coins werden 1,99 Euro kosten, für 4,99 Euro bekommt ihr 840 Coins und für 9,99 Euro 1.720 Coins. Weitere Infos zum Partnerprogramm sind hier zu finden.

Die Veröffentlichung des Discovery-Updates ist für den Frühling angedacht, eine öffentliche Beta ist für Mitte April auf Android geplant.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs