Gerücht: Nintendo erhöht die Produktionsmenge der Switch

Aufgrund der hohen Nachfrage.

Nintendos Switch ist ein sehr beliebtes Produkt und angeblich reagiert das Unternehmen darauf, indem man die Produktionsmenge erhöht.

1

Das berichtet jedenfalls die Financial Times (via Go Nintendo) unter Berufung auf "Insiderquellen".

Demnach möchte man die Produktion erhöhen, um sicherzustellen, dass all diejenigen, die sich das System an Thanksgiving und Weihnachten kaufen wollen, nicht enttäuscht werden.

Diese Entscheidung wurde angeblich bereits wenige Wochen nach dem Verkaufsstart im März getroffen.

Die Rede ist von 18 Millionen Konsolen, die man nun im ersten Jahr der Switch herstellen will. Einige Analysten glauben sogar, dass Nintendo hier noch eher absichtlich zurückhaltend agiert und bis zu 20 Millionen Geräte bis März 2018 produzieren könnte.

Wenn das der Fall ist und die Konsole weiterhin so begehrt bleibt, könnte man die Wii U bereits innerhalb eines Jahres überholen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (15)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (15)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading