Wolfenstein 2: The New Colossus Komplettlösung - Hauptmissionen: Ein neuer Anzug

So holt ihr euch die New-Orleans-Unterlagen aus dem Atombunker.

Manhattan

In dieser Mission müsst ihr zurück nach New York und die New-Orleans-Dokumente über Horton besorgen. Da ihr nicht mehr über den Da'at-Yichud-Anzug verfügt, schadet euch ni der atomaren Wüste New Yorks nun die Strahlung kontinuierlich. Ihr solltet euch also nicht allzu lange aufhalten und immer wieder Gesundheit regenerierende Gegenstände aufsammeln. In diesem Bereich haben die Entwickler glücklicherweise keine Sammelsachen platziert, also gebt Gummi!

Nutzt hier die schallgedämpfte Pistole oder die schallgedämpfte Maschinenpistole, um die Gegner in der Ruine, in der ihr startet, leise auszuschalten.

Ihr kommt schließlich an ein Loch im Boden, durch das ihr euch fallen lasst, siehe Bild.

3
1

Im nächsten Raum sammelt ihr noch etwas Gesundheit auf, bevor ihr durch das nächste Loch im Boden fallt. Hier müsst ihr euch schnell orientieren, denn ein Kommandant und zwei Wachhunde drehen hier ihre Runden. Schaltet den Kommandanten zuerst aus, dann die Hunde. Und vergesst nicht, den Enigma-Code aufzuheben.

Dann rechts die Treppen runter, hier noch weitere Gegner ausschalten, unter anderem einen Wachhund.

2

Die Treppen runter zum U-Bahnsteig, dort gibt es drei Möglichkeiten weiterzukommen, je nachdem, welche Kampfmod ihr gewählt habt.

Besitzt ihr die Donnerfäuste, rennt ihr durch die Lamellentür. Habt ihr die Pythongurte genommen, gibt es einen flachen Lüftungsschacht am Ende des Bahnsteigs (siehe Bild). Wer den Kampfläufer genommen hat, nutzt die Stelzen oben auf dem Stützenstapel, um zu einem Schacht zu gelangen, durch den ihr geduckt krabbeln könnt.

3

Egal, wie ihr hineinkommt, am Ende drückt ihr den Knopf, um die Dekontaminationskammer zu öffnen. Drinnen werdet ihr nicht mehr von der Strahlung beeinträchtigt, ihr könnt euch also etwas entspannen.

Atombunker

Dreht euch nach Betreten des Bunkers direct nach rechts, um auf einem Wagen eine Rüstung, eine Karte, sowie Gold 27 zu finden.

Lauft dann den Gang runter und schaut durch die Lamellentür rechts, dort hinter sitzt ein Soldat, ihr könnt mit einer schallgedämpften Waffe durch die Lamellen hindurch einen Kopfschuss platzieren.

4

Wie es genau weitergeht, hängt von eurer gewählten Kampfmod ab. In jedem Fall solltet ihr hier weiter leise vorgehen und den Kommandanten erledigen. Liegt der darnieder und sind auch seine Kumpanen ausgeschaltet, lauft ihr im unteren Bereich nach Süden, wo am Ende der Schienen rechts der sich öffnenden und schließenden Lamellen auf einem Klappstuhl die Starkarte 45 liegt.

s45

Anschließend warten, bis sich die Lamellen wieder öffnen und hindurch. Folgt dem Weg und dann durch den Gang rechts (Bild) und die Treppen runter.

5

In diesem Bereich müsst ihr wieder einen Kommandanten ausschalten. Hier gibt es auch einige Nebenräume, die man mit den Pythongurten oder den Donnerfäusten erreicht, aber wichtig ist, sich aus der oberen Etage erstmal nach unten vorzuarbeiten und schließlich zwei Kontrollpulte zu erreichen, an denen ihr jeweils einen Hebel zieht.

Aber zunächst einmal: Von dort aus, wo das Signal des Kommandanten erscheint, müsst ihr eine Etage hinunter, dort stehen zwei Wachen, die ihr aber nicht angreift. Schaut in die Richtung, in die der Soldat guckt, der am Geländer lehnt - sie sollten euch dabei nicht sehen -, dort steht der Kommandant. Erledigt ihn und kümmert euch dann um den Rest der Gegner.

Zieht danach den linken Hebel zuerst, macht euch dann zum rechten auf (Enigma-Code einsammeln nicht vergessen) und holt euch dann am rechten Hebel Concept Art 29

c29

Dann durch die nun geöffnete Tür - zuerst den Gegner töten - und die Treppen hinunter bis zu einem Gabelstabler, auf dem ihr Starkarte 46 findet.

s46

Im selben Raum hinter einer Kiste: Gold 28.

g28

Im nächsten Raum dann durch die sich aufstellenden Lamellen hindurch. Hier bekommt ihr es mit feuerspeienden Panzerhunden zu tun, die ihr am besten immer von hinten oder der Seite angreift. Also nehmt die Beine in die Hand. Panzerbrechende Munition, Laser- und Dieselkraftwerk helfen. Und bloß nicht, zu nah rangehen!

Dann durch die Lamellen, wenn sie offen sind, nach Westen. R echts der Lamellentüren findet ihr Gold 29.

g29

Dann wieder in den zentralen Raum und durch die Lamellen nach Norden. Je nach Kampfmod gibt es drei Möglichkeiten in den Aufzugschacht zu kommen. Rennt durch die Gittertür, quetscht euch durch den Schacht in Bodennähe oder nutzt die Stelzen, um von oben hineinzukommen.

6

Drinnen aktiviert ihr den Aufzug und fahrt nach unten.

Hier gibt es wieder zwei Kommandanten zu erledigen. Der eine ist im mittigen Kommandoraum, ihr soltlet aber der Versuchung widerstehen, durch das große Blickfenster hineinzuschießen. Sein Tod wird in aller Regel bemerkt, und dann schlägt eben sein Kollege Alarm.

Schleicht euch stattdessen in die halbreisförmige Anlage herum nach Norden, und findet hier ein Verbesserungskit. Ringsum die Verbesserung sind Durchgänge für alle drei Kampfmods, nutzt sie, um in den Kommandoraum zu gelangen. Mit den Pythongurten habt ihr die besten Chancen auf Stealth.

ist der Bereich befriedet, könnt ihr in den halbkreisförmigen Bereich zurückkehren und hier Starkarte 47 und Gold 30 einsammeln.

s47
g30

Oberhalb des Kontrollraums holt ihr euch dann noch Schallplatte 6, bevor ihr die New-Orleans-Unterlagen direkt daneben mitgehen lasst.

v6

Das löst höchste Alarmbereitschaft aus und durch den Eingang des Bunkers kommen Soldaten in Schutzanzügen gestürmt. Kämpft ihr euch durch den Bereich, den das Fenster des Raumes überblickte, in dem ihr die Unterlagen gefunden habt, und zurück zu einem gewaltigen runden Aufzug. Setzt den in Bewegung und erwehrt euch der Roboter, die euch angreifen. Seid ihr oben angekommen, holt euch Bombate mit dem Hubschrauber ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading