Deus Ex ist ein "sehr wichtiges Franchise", sagt Square Enix

Dennoch müssen sich Fans gedulden.

Deus Ex: Mankind Divided mag zwar enttäuschend abgeschnitten haben, aber bei Square Enix glaubt man weiterhin an das Franchise.

1

Das hat zumindest CEO Yosuke Matsuda im Gespräch mit GamesIndustry betont.

"Wir haben nie gesagt, dass wir die Reihe nicht fortsetzen, aber aus irgendeinem Grund existiert dieses Gerücht", sagt er.

"Was ich sagen kann, ist, dass Eidos Montreal immer Deus Ex entwickelt hat. Das Problem ist, dass wir nicht unendlich viele Ressourcen haben. Es gibt mehrere große Titel, an denen wir arbeiten, und das ist nur ein Teil unseres Line-ups."

"Natürlich wäre es ideal, wenn wir stets an allem arbeiten könnten, aber Tatsache ist nun mal, dass manche Titel warten müssen, bis sie dran sind. Der Grund dafür, warum derzeit in unserem Line-up kein Deus Ex auftaucht, ist, dass wir momentan an deren Titeln arbeiten", ergänzt Matsuda.

Zugleich betont er, dass man Deus Ex noch immer als "sehr wichtiges Franchise" betrachtet und sich intern bereits Gedanken darüber macht, in welche Richtung ein weiterer Teil gehen könnte.

Derzeit arbeitet Eidos Montreal zusammen mit Crystal Dynamics an einem Avengers-Projekt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading