Die Witcher-Serie von Netflix wird von einer treibenden Kraft hinter den Marvel-Serien Daredevil und Defenders adaptiert.

1

Wie Variety berichtet, übernimmt Autorin und Produzentin Lauren Schmidt Hissrich den Posten der Showrunnerin und ausführenden Produzentin.

Angekündigt wurde die Witcher-Serie im Mai. Sie entsteht in Zusammenarbeit mit dem polnischen Unternehmen Platige, das zuvor die Zwischensequenzen für die Witcher-Spiele erstellt hat.

Mit CD Projekt hat das Ganze nichts zu tun, aber Witcher-Autor und -Schöpfer Andrzej Sapkowski ist als Berater mit an Bord.

Ansonsten sind zur Serie noch nicht wirklich viele Details bekannt.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (6)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

The Witcher

Sex, Drugs & Fantasy

The Witcher 2: Assassins of Kings

Update: Das finale Urteil

The Witcher 2: Assassin's of Kings - Enhanced Edition - Test

Kann man das aktuell vielleicht schönste PC-Spiel auf eine sechs Jahre alte Hardware portieren? Sicher. Kann man es ohne Verluste tun? Sicher nicht. Gibt es einen sinnvollen Mittelweg? Unendlich viele, in feinen Abstufungen.

HerausragendThe Witcher 3: Blood and Wine - Test

Die letzte Zugabe hätte nicht besser ausklingen können.

PES 2018: Data Pack 4.0 erscheint morgen

Mit neuen Trikots und mehr.