Am heutigen 1. März beginnt der Ticketverkauf für die gamescom 2018.

1

Die Messe findet in diesem Jahr vom 22. bis 25. August statt. Erstmals werden Tickets speziell für Schulklassen angeboten, in denen zur gamescom keine Ferien sind.

Näheres zu den einzelnen Tickets lest ihr nachfolgend.

Tagestickets für Privatbesucher

Ausverkauft im Vorverkauf hieß es nach 2016 auch zur gamescom 2017. Tagestickets für Privatbesucher (Publikumstage: Mittwoch, 22. August, bis Samstag, 25. August 2018) gibt es daher im Vorverkauf auch in diesem Jahr nur solange der Vorrat reicht. Für alle gamescom-Tage gibt es zudem begrenzte Early-Bird-Ticket-Kontingente. Interessierte können sich somit zu besonders günstigen Preisen ihr Tagesticket für die gamescom 2018 sichern. Sind die Early-Bird-Kontingente für einen Tag vergriffen, gelten automatisch die Vorverkaufspreise. Interessierte Spielefans können pro Tag maximal fünf Tickets erwerben. Wie auch in den vergangenen Jahren gilt generell: Privatbesucher-Tageskarten für die gamescom gibt es im Vorverkauf nur so lange der Vorrat reicht. Ein Kassenverkauf vor Ort findet nur dann statt, wenn die Tageskarten im Online-Ticket-Shop nicht schon im Vorfeld vergriffen sind.

Pre-entry-Tickets: limitiertes Kontingent

Auch für die gamescom 2018 steht ein limitiertes Kontingent an Pre-entry-Tickets im gamescom Ticket-Shop zur Verfügung. Inhaber eines solchen Tickets erhalten an den Publikumstagen Mittwoch (22. August) und Donnerstag (23. August) bereits um 9:00 Uhr Einlass in die entertainment area und damit eine Stunde vor allen anderen Privatbesuchern. Auch für die Pre-entry-Tickets gilt: Sie sind nur verfügbar solange der Vorrat reicht. Inhaber eines gültigen Pre-entry-Tickets werden gebeten die Eingänge Nord und Süd zu nutzen und der Beschilderung "Pre-entry-Ticket" zu folgen.

Familientickets: reserviertes Kontingent

Der Bereich familiy & friends (Halle 10.2) heißt alle Familien willkommen. Speziell für sie ist ein Kontingent von Familientickets im Online-Ticket-Shop bis zum 17. August 2018 reserviert, um auch "relativ spontan" einen Besuch der gamescom zu ermöglichen . Das Familienticket richtet sich an Familien mit maximal zwei Elternteilen, bzw. Erziehungsberechtigten, und mindestens zwei Kindern im Alter zwischen sieben und elf Jahren. Diese Konstellation ist Voraussetzung für den Kauf des Familientickets. Das im gamescom Online-Ticket-Shop erworbene Familienticket wird vor Ort an den Kassen in Einzeltickets umgewandelt. Hier erfolgt auch die Kontrolle der Familienkonstellation. Für einen schnellen Zugang zur family & friends area empfiehlt sich der Eingang Süd.

Neu: Limitiertes Kontingent von Schulklassen-Tickets

gamescom-Zeit ist Ferienzeit, allerdings nicht im gesamten Bundesgebiet. Um Schulklassen außerhalb von Baden-Württemberg, Bayern und Nordrhein-Westfalen einen Ausflug zur gamescom zu ermöglichen, wird daher in diesem Jahr erstmals ein limitiertes Kontingent an Schulklassen-Tickets angeboten. Zum Preis von 6,50 EUR / Person (Schüler und Begleitpersonen) kann die gamescom an den Publikumstagen Mittwoch, Donnerstag und Freitag (22., 23., und 24. August) mit diesem Ticket besucht werden. Besondere bildungs- und medienpädagogisch-relevante Inhalte wie der gamescom campus, das Jugendforum NRW oder gamescom jobs & karriere ermöglichen die Verbindung von Lerninhalten und Spaß bei so einer Studienfahrt. Interessierte Schulen und Lehrer können sich an die Privatbesucher-Hotline bzw. ein spezielles E-Mail-Postfach (schulbestellung@gamescom.de) wenden und werden anschließend über die notwendigen Schritte informiert. Bestellungen von Schulklassen-Tickets sind bis zum 31. Juli 2018 möglich. Pro Klasse müssen mindestens zehn Personen (inkl. Begleitung) teilnehmen. Ein Lehrer kann immer nur für eine gesamte Gruppe eine Bestellung durchführen. Aber auch das Kontingent der Schulklassen-Tickets ist begrenzt: Es gibt sie nur solange der Vorrat reicht. Eine Reservierung von Tickets ist nicht möglich.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte