Spyro Remastered? Cool. Aber warum nicht etwas Neues wie Spyro?

No Country for old Concepts?

Ja, ich hatte gestern auch meinen kleinen Ausbruch an Freude ob der Neuigkeit, dass einer meiner Lieblings-Hüpfer der PSOne, Spyro, ein schickes Remake bekommt. Super. Genauso klasse war das bei Crash Bandicoot und jetzt fehlt mir eigentlich nur noch Jumping Flash.

Aber wo sind die neuen Spiele zu diesen Reihen? Activision hat gesehen, dass sich Crash gut verkaufen lässt und ich kann mir angesichts der außerordentlich guten Zahlen nicht wirklich vorstellen, dass es nur Nostalgie ist. Ein paar Leute, vor allem jüngere, werden das Spiel auch so gekauft haben. Sie haben es nie vorher gespielt und fanden es allem Anschein nach nicht schlecht. Das heißt dann doch, dass es noch eine Ecke für diese Spiele gibt.

Damit meine ich nicht nur spezifisch das Jump'n'Run, das - wenn man Assassin's Creed nicht dazu zählt - komplett aus dem AAA-Bereich verschwunden ist, aber auch aus den darunterliegenden Bereichen. Erst bei Kickstarter kommen dann die Yookas, die eine Freak-Ausnahme wäre wohl Microsofts Lucky-Fuchs, der aus einer Verkettung unwahrscheinlicher Zufälle heraus einen Platz unter den großen Spotlights bekam.

Juhu, Spyro ist zurück. Aber kann es noch neue Drachen geben?

Klassische Genres der 32-Bit-Ära wie eben das Jump'n'Run, aber auch der Aracde-Racer verschwanden aus den Listen der großen Publisher, egal ob in Japan, den USA oder Frankreich. Meine ehrliche Frage wäre: warum und vor allem warum jetzt immer noch? Sicher, ab einem gewissen Punkt, etwa dem Wechsel von der PSOne zur PS2, gab es eine Übersättigung. Aber danach verschwanden diese einfachen Spiele, die man startet, die keine großen Menüs haben und mit denen man einfach ein wenig spielen und Spaß mit haben konnte. Erst mit den Indies kamen sie wieder zurück, aber auf eine komplett andere Art.

1
Daytona in modern, wäre das so abwegig?

Ich sage nicht, dass ich die Zeiten der PSOne zurückhaben möchte, ich frage nur, ob es nicht Platz für ein neues, semi-groß produziertes Spyro oder Daytona USA gibt? Ihre Konzepte sind definiert, relativ bewährt, ihre Regeln bekannt. Würde ein neuer, relativ simpel gestrickter Plattformer wie Spyro, Pandemonium oder Gex oder eben ein Arcade-Racer wie Ridge Racer oder Daytona ein Leben haben können, wenn er kein Remaster/Remake ist? Wie denkt ihr darüber? Ich glaube, dass neue Spiele in diesem Stil, basierend auf einer bewussten Reduktion und mit moderner Technik, heute nicht weniger Spaß machen würden als diese Titel damals. Und dass sie, mit einem bewussten Budget produziert, gewinnbringend und erfolgreich sein könnten. Oder?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading