E3 2019: Keine Pressekonferenz von EA

Stattdessen einzelne Livestreams.

Electronic Arts veranstaltet in diesem Jahr keine E3-Pressekonferenz.

Wie der Publisher auf seiner Webseite mitteilt, findet das EA-Play-Event auch in diesem Jahr statt.

Diesmal ändert sich allerdings das Konzept: "All das startet in diesem Jahr in der Freitagnacht des 7. Juni 2019 mit einer neuen Auftaktveranstaltung zu EA Play", heißt es. "Wir verzichten in diesem Jahr auf die Pressekonferenz und zeigen stattdessen diverse Livestreams, die innerhalb der ersten beiden Tage des Events ausgestrahlt werden."

Das alles stehe unter dem Motto "Weniger reden, mehr spielen!", daher stehen die Spiele und ihre Communitys im Mittelpunkt.

Nichtsdestotrotz ist mit "ersten Einblicken" in einige der "größten Spieletitel" des Unternehemns zu rechnen.

Das gesamte EA-Play-Event läuft vom 7. bis 9. Juni.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading