Ab heute ist das Tidal-Basin-Update für The Division 2 verfügbar.

Es ist ein Teil von "Invasion: Die Schlacht um D.C.", dem ersten kostenlosen Update, zu dem auch die kommende Operation "Dunkle Stunden", der erste Acht-Spieler-Raid in der Reihe, und eine neue Spezialisierung gehören.

Tidal Basin ist der Name eines neuen Stützpunktes der Black Tusk und zugleich die Heimat einiger der mächtigsten Feinde des Spiels. Nach der Einnahme des Stützpunktes könnt ihr auf Weltrang 5 aufsteigen und einen Ausstattungswert von 450 bis 500 erreichen.

1
Neue Inhalte für Agenten.

Mit dem Erreichen von Weltrang 5 sind außerdem wöchentliche Invasionen möglich, bei denen Black Tusk die Kontrolle über einzelne Hauptmissionen und Festungen übernimmt. Dadurch werden die Aktivitäten schwieriger, bieten aber auch eine bessere Belohnung.

Zwei neue Waffen namens "Pestilenz" und "Nemesis" finden sich ebenso im Spiel wie die drei neuen Ausstattungsgarnituren "Wahrer Patriot", "Fest verdrahtet" und "Aktivierte Direktive".

Des Weiteren tretet ihr auf der neuen PvP-Karte "Fort McNair" an, könnt von feindlichen Fraktionen inspirierte Outfits, Masken und Waffenskins erhalten.

Für dieses Jahr sind außerdem geplant:

  • Episode 1, Washingtons Vorstädte: Expeditionen, die im Sommer 2019 erscheint, führt die Spieler in die Umgebung von Washington um in zwei weiteren Hauptmissionen für die Befreiung der Stadt zu kämpfen. Dies geschieht in einem neuen Spielmodus, der das Schicksal eines verlorenen Konvois untersucht und dabei auf unerwartete Bedrohungen stößt.
  • Episode 2, Pentagon: Das letzte Bollwerk, die im Herbst 2019 erscheint, beinhaltet zusätzliche Hauptmissionen bei denen Spieler das Pentagon stürmen, um die Geheimnisse zu enthüllen, die sich unter einem der berühmtesten Orte Amerikas verstecken.
  • Episode 3, die im Winter 2019 erscheint, schließt das erste Kapitel der Geschichte von Tom Clancy's The Division 2 ab und ebnet den Weg für weitere Inhalte.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.