King's Bounty 2 setzt auf Game of Thrones-Düsternis und Open-World

Erscheint für PC, Xbox One und PS4. 

King's Bounty, Jon van Caneghems ursprünglicher Entwurf, für das, was man Heroes of Might and Magic werden würde, bekommt nach einem Remake und zahlreichen Erweiterungen endlich sein erstes nummeriertes Sequel.

Fans, die den Titel schon auf C64, Amiga oder PC spielten, müssen aber stark sein, denn dem farbenfrohen Feen-, Skelette- und Greifen-Fantasy sagt 1C Enternainment zugunsten eines finsteren, an Game of Thrones angelehnten Looks ade. Untote werden im Ankündigungs-Trailer angedeutet und ein Drache wagt einen verdächtig nach HBO aussehenden Flyby an der Spielkamera vorbei.

Dann wiederum monierte Martin vor sieben Jahren schon im letzten von uns besprochenen Eintrag in die Serienhistorie, dass sich das recycelte Spiel wieder auf den Weg in die Bedeutungslosigkeit befand. King's Bounty 2 macht tatsächlich einiges anders, ohne der zentralen Hexfeld-Taktik die Tür zu zeigen.

1C verspricht nämlich einen "frischen Ansatz", indem es geliebte Genre-Konventionen mit "ungeschminktem Realismus" mischt.

Dazu gehört wohl in erster Linie, dass das verantwortliche Team die alte isometrische Erkundungs- und Questing-Ebene durch ein "non-lineares Open-World-Adventure" aus der Schulterperspektive verwandelte. Wählt einen von drei Helden, jeden mit seiner eigenen Geschichte und erkundet dann das Land Antara.

Im Laufe der Handlung verändern sich auch die Geschichten der Helden, weil die Taten des Spielers die Protagonisten in Richtung drei verschiedener Ideale verschiebt: Künste, Ordnung und Anarchy. Das wiederum beeinflusst, wie ihnen Land und Leute auf ihren Reisen begegnen.

1
Finstere Fantasy ist ja eigentlich auch schon wieder passé, oder?

Die Kämpfe finden dann wieder streng rundenbasiert und taktisch auf sechseckigen Feldern statt, wenngleich diesmal die Umgebungen selbst auch taktische Tiefe reinbringen sollen, weil Hindernisse nun auch Dinge wie Sichtlinien wichtig machen. Zudem soll es auch überraschende Events innerhalb der Schlachten geben. Dass eure Armee nicht länger aus gesichtslosen Rekruten besteht, sondern aus einzigartigen Einheiten, klingt sogar richtig cool!

King's Bounty 2 soll auf PS4, Xbox One und PC im nächsten Jahr erscheinen.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FeatureRollenspiele: Die besten RPGs, die euer Geld derzeit kaufen kann!

Und oft reicht schon wenig davon! (Update: Mai 2019)

Sekiro: Shadows Die Twice: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Alles, was ihr zum Überleben im neuen Spiel der Dark-Souls-Macher braucht

Assassin's Creed Odyssey: Komplettlösung mit Tipps und Tricks

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: Alles, was ihr über eure Reise durchs antike Griechenland wissen müsst.

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading