Ghost Recon Breakpoint: Die Beta ist live, wie lange sie läuft und welche Inhalte sie bietet

Alles auf einen Blick.

Closed Beta verpasst? Hier bekommt ihr alle Infos zur bald stattfindenden Open Beta von Ghost Recon Breakpoint.

Die Closed Beta von Ghost Recon Breakpoint hat begonnen und wir verraten euch an dieser Stelle alles, was ihr dazu wissen müsst.

Bedenkt, dass es keine offene Beta ist, ihr könnt sie also nicht einfach so herunterladen und spielen.

Es ist aber nicht schwierig, in die Beta auf PC, PlayStation 4 und Xbox One zu gelangen - allzu lange läuft sie jedoch nicht.

Ghost_Recon_Breakpoint_Beta_ist_live_wann_sie_endet
Schnuppert einige Tage in die Beta von Ghost Recon Breakpoint rein.

Wir ihr in die Beta von Ghost Recon Breakpoint kommt

Jeder, der das Spiel vorbestellt hat oder noch vorbestellt, kann an dieser Beta garantiert teilnehmen. Darüber hinaus sind all die Spieler mit dabei, die Ubisofts PC-Abo-Service Uplay Plus abonniert haben.

Und wenn ihr euch registriert habt, als Beta-Anmeldungen möglich waren, habt ihr ebenso eine Chance auf die Teilnahme. Wer zuvor an Tech-Tests des Spiels teilgenommen hat, nimmt automatisch an der Beta teil.

Weiterhin ist es durchaus möglich, dass Ubisoft die Beta für weitere Spieler öffnet oder noch eine offene Beta durchführt. Abwarten.

Wann die Beta von Ghost Recon Breakpoint startet und endet

Die Beta hat am heutigen Mittag um 12 Uhr auf allen Plattformen gleichzeitig begonnen und die Server sind durchgehend online. Feierabend ist dann am kommenden Montag, den 9. September, um 12 Uhr deutscher Zeit.

Wie groß ist die Beta von Ghost Recon Breakpoint?

Ab dem 2. September war ein Preload der Beta möglich. Habt ihr das getan, spielt ihr womöglich schon. Stellt euch ansonsten auf einen Download von knapp 32 GB auf dem PC und knapp 27 GB auf PlayStation 4 und Xbox One ein.

Was die Beta von Ghost Recon Breakpoint enthält

Ihr habt Zugang zu einigen Provinzen und Missionen, die ihr alleine oder maximal zu viert im Koop spielen könnt. Insgesamt sind es vier Regionen (Smuggler Coves, Mount Hodgson, Sinking Country und Fen Bog), die euch zur Verfügung stehen. Weiterhin spielt ihr zwei Story-Missionen, verschiedene Nebenmissionen und acht Fraktionseinsätze, die täglich wechseln.

Zusätzlich gibt es in den Regionen drei Drohnengebiete , mit denen euch Ubisoft auf die Probe stellen möchte. Die Murmurs sind kleine, fliegende Drohnen, die euch in Schwärmen attackieren. Aamons sind mittelgroß, wendig und können kräftig austeilen, während die Behemoths noch mehr Schaden austeilen und stark gepanzert sind.

Darf über die Inhalte geredet werden?

Ja! In der Beta unterzeichnet ihr keine Verschwiegenheitserklärung (NDA) und könnt nach Lust und Laune mit anderen darüber reden oder Screenshots machen.

Welche PC-Hardware ihr für die Beta von Ghost Recon Breakpoint braucht

Ubisoft hat zwar keine konkreten Beta-Systemanforderungen genannt, aber kürzlich gab das Unternehmen die offiziellen Anforderungen der finalen Version bekannt.

Orientiert euch daher an diesen Angaben:

Minimum - Niedrige Einstellungen - 1080p

  • Betriebssystem: Windows 7, 8.1 oder 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 3 1200/Intel Core I5 4460
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon R9 280X/Nvidia Geforce GTX 960 (4 GB)

Empfohlen - Hohe Einstellungen - 1080p

  • Betriebssystem: Windows 7, 8.1 oder 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 5 1600/Intel Core I7 6700K
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 480/Nvidia Geforce GTX 1060 (6 GB)

Ultra - Ultra-Einstellung - 1080p

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X/Intel Core I7 6700K
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700XT/Nvidia Geforce GTX 1080

Ultra 2K - Ultra-Einstellung - 2K

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 7 1700X/Intel Core I7 6700K
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon RX 5700XT/Nvidia Geforce GTX 1080

Elite - Ultra-Einstellung - 4K

  • Betriebssystem: Windows 10
  • Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X/Intel Core I7 7700K
  • Arbeitsspeicher: 16 GB RAM
  • Grafikkarte: AMD Radeon VII/Nvidia Geforce RTX 2080

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

Assassin's Creed Odyssey: Alle Kultisten und wo ihr sie findet

Assassin's Creed Odyssey-Komplettlösung: So legt ihr dem Kult des Kosmos das Handwerk.

Fortnite Season 10: Alle Tipps zur Saison X

Alles auf einen Blick und täglich neu, was in der aktuellen Staffel von Fortnite passiert.

Resident Evil 2 Remake: Komplettlösung, Tipps und Tricks

Resident Evil 2-Komplettlösung: So überlebt ihr euren Aufenthalt in Raccoon City.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading