Hier sind die März-Neuzugänge für Xbox Game Pass auf PC und Konsole

Ori! Bleeding Edge! Pikuniku! Train Sim World!

Werft mal einen Blick rüber zu eurem Pile of shame. Schiebt ihn - vorsichtig - nach hinten. Weiter ... weiter ... bis er hinten die Tischkante runterfällt. Tut gut oder? Einen freien Blick auf die eigene Freizeitgestaltung zu haben? Denn sind wir mal ehrlich, so gut wie alles davon hättet ihr eh nicht mehr gespielt. Und jetzt habt ihr Platz für die Neuzugänge im Xbox Game Pass für Konsole und PC (und wer behauptet, ich hätte das zugrundelegende Problem damit nicht gelöst, der fliegt!).

Aber Spaß beiseite. Lasst uns über die Neuzugänge im Game Pass reden: Fangen wir bei der Xbox One an. Den Anfang machen heute NBA 2K20 und Train Sim World 2020.

Weiter geht's am 11. März mit Ori and the Will of the Wisps, auf das sich der eine oder andere sicher schon mächtig freut - einen ersten Eindruck vom Spiel vermittelt euch Martin im Artikel Ori and the Will of the Wisps - Spielend glücklich sein.

Tags darauf kommt Pikuniku (Test) in auf die Xbox One und wieder einen Tag später, also am 13., kommt - zeitgleich zum Steam-Release - schließt sich die tiefgreifend überarbeitete Juggernaut-Version des Zombie-Survival-Spiels State of Decay 2 (Test) zur Auswahl hinzu.

Was den PC angeht ... Spielerechner bekommen ebenfalls State of Decay 2 und Ori and the Will of the Wisps zum Launch-Tag. Pikuniku und Train SIm World sind ebenfalls bestätigt, allerdings noch ohne Termin.

Ebenfalls angekündigt, aber ohne Termin sind aktuell noch Mother Russia Bleeds (Test) und das Der Herr der Ringe: Adventure Card Game.

Wer mag, darf sowohl auf Xbox One als auch PC die neue Beta von Ninja Theorys Online-Prügler Bleeding Edge ausprobieren, die vom 13. bis zum 15. März läuft. Das Spiel erscheint schließlich am 24. März - und wird ebenfalls Teil des Game Pass sein.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading