Xbox Series X: Wie Smart Delivery funktioniert und welche Spiele es bisher unterstützen

Microsoft geht ins Detail.

Mit Smart Delivery verspricht euch Microsoft in der Xbox-Familie die "jederzeit beste Version" eines Spiels, egal auf welcher Konsole ihr spielt.

Das Feature steht allen Entwicklern zur Verfügung und alle Titel der Xbox Game Studios werden es nutzen.

In einem Blogeintrag geht das Unternehmen noch einmal genauer auf diese Funktion ein und nennt auch einige Beispiele für verschiedene Szenarien.

Dabei gilt Smart Delivery nicht allein für digital erworbene Titel, sondern auch für Spiele, die ihr auf Disc kauft. Kauft ihr zum Beispiel ein Xbox-One-Spiel, das Smart Delivery unterstützt, und wechselt später zur Xbox Series X, erhaltet ihr ohne weitere Kosten die bessere Version.

Hier ein paar Beispiele, die Microsoft nennt:

  • Du spielst dank Xbox Game Pass leidenschaftlich gerne Gears 5 auf Deiner Xbox One. Wenn Du nun zu Weihnachten eine Xbox Series X erwirbst, reicht ein Knopfdruck und Du lädst im Handumdrehen die für Xbox Series X optimierte Version von Gears 5, die direkt zum Launch der Konsole verfügbar ist.
  • Zum Weihnachtsgeschäft erscheint Halo Infinite für Xbox Series X und Xbox One. Du erwirbst das Spiel einmal und erhältst die bestmögliche Version für beide Konsolen. Stellst Du Deine Xbox Series X im Wohnzimmer auf, spielst Du dort Halo Infinite optimiert für Xbox Series X. Wechselst Du dann ins Schlafzimmer und zockst den Titel auf Xbox One weiter, erkennt Smart Delivery die Konsole und bietet Dir Halo Infinite für Xbox One an.
  • Auch einige bereits erhältliche Xbox One-Titel werden nachträglich zum Launch von Xbox Series X optimiert. So erlebst Du die atmosphärische Metropole Night City von Cyberpunk 2077 zum Start am 17. September noch auf Xbox One. Wenn Du dann an Weihnachten auf Xbox Series X wechselst, spielst Du den Titel genau dort weiter, wo Du auf Xbox One aufgehört hast. Sobald CD Projekt Red dann Cyberpunk 2077 optimiert für Xbox Series X veröffentlicht, erhältst Du automatisch und ohne weitere Kosten die neueste Version.

Für Entwickler ist es kein verpflichtendes Feature, es bleibt optional. Folgende Titel sind bis jetzt bestätigt:

  • Halo Infinite
  • Cyberpunk 2077
  • Assassin's Creed Valhalla
  • Destiny 2
  • Dirt 5
  • Scarlet Nexus
  • Chorus
  • Vampire: The Masquerade - Bloodlines 2
  • Yakuza: Like a Dragon
  • The Ascent
  • Call of the Sea
  • Gears 5
  • Second Extinction
  • Metal: Hellslinger

Bei älteren Spielen bietet die Xbox Series X zudem bis zu 120fps, 4K- und HDR-Support. Hier findet ihr die kompletten Spezifikationen der Xbox Series X.

Xbox_Series_X_Smart_Delivery
Halo Infinite unterstützt Smart Delivery.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (12)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (12)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading