UFL möchte FIFA und eFootball Konkurrenz machen

Eine brandneue Fußballsimulation betritt die Bühne. UFL heißt sie und soll als Free-to-play-Titel FIFA und eFootball Konkurrenz machen.

Abseits von Electronic Arts und Konami traut sich mal wieder wer, eine Fußballsimulation auf den Markt zu bringen.

UFL heißt sie und hinter dem Free-to-play-Spiel steckt ein Unternehmen namens Strikerz Inc, das den Titel auf Basis der Unreal Engine entwickelt. Im Rahmen der gamescom 2021 wurde er nun offiziell angekündigt.

Den Machern zufolge ist UFL seit rund fünf Jahren in Arbeit und soll den Fußball-Fans rund um die Welt eine Plattform bieten, um sich miteinander zu vernetzen.

Kostenlos und fair?

Wie gesagt ist der Titel kostenlos erhältlich, Strikerz Inc spricht hier sogar von "Fair-to-play" und möchte neue Features und Updates ohne Bezahlung oder jährliche Gebühren hinzufügen.

"Das Spiel ist so konzipiert, dass es ein faires Spielerlebnis ist, bei dem das Können im Vordergrund steht und keine Pay-to-Win-Optionen vorhanden sind", heißt es.

"Wir sind Fußball-Fans und leidenschaftliche Gamer - wir spielen seit Jahren Fußball-Videospiele und wissen genau, was die Leute in einer Fußballsimulation sehen wollen", sagt Strikerz-Inc-CEO Eugene Nashilov dazu. "Wir wollen Fußball-Videospiele von Grund auf neu erfinden und Spielern auf der ganzen Welt ein revolutionäres, spannendes und faires Spielerlebnis bieten."

Was ist mit Lizenzen und Plattformen?

Mit vielen konkreten Details halten sich die Entwickler bisher noch zurück. Es gibt nicht wirklich Gameplay zu sehen, daher bleibt vieles noch im Unklaren.

Zum Beispiel im Hinblick auf Lizenzen. Im kurzen Ankündigungstrailer waren Trikots, Wappen und Stadion von West Ham United zu sehen. Wie es abgesehen davon aussieht, ist aktuell noch nicht bekannt.

Gleiches gilt für Release-Termin und Plattformen. Zu beidem gibt's noch keine Infos, die sollen aber bald folgen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading