Aus Irrational wird 2K Boston

Neuer Name für das Team

Im Jahr 2005 kaufte Publisher Take 2 das Entwicklerstudio Irrational Games. Eine kluge Entscheidung, denn die Macher von SWAT 4, Tribes: Vengeance, Freedom Force oder System Shock 2 haben mit BioShock gerade ein äußerst heißes Eisen im Feuer. Die Veröffentlichung des Spiels ist für den 24. August geplant.

Knapp zwei Jahre nach dem Kauf von Irrational Games ändert Take 2 nun den Namen des Teams. Zukünftig operiert Irrational von seinem Hauptsitz in Boston, Massachusetts aus als 2K Boston, während die Niederlassung im australischen Canberra den Namen 2K Australia bekommt.

"Irrational Games wird weltweit als eines der innovativsten Entwicklerstudios anerkannt", erklärt 2Ks Präsident Christoph Hartmann. Durch die Umbenennung möchte der Publisher das Team noch weiter in die eigene Entwicklerfamilie integrieren.

Auch Ken Levine freut sich über diesen Schritt: "Die Namensänderung verdeutlicht unsere wachsende Position als zentraler Part von 2K Games. Mit unseren zukünftigen Titeln wollen wir auch weiterhin neue Standards in Sachen Qualität und Innovation setzen."

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading