Fallout 3: Patch verbessert 360-Grafik

Zumindest stellenweise

Der jüngst für die 360-Version von Fallout 3 veröffentlichte Patch dient nicht nur als Vorbereitung für den kommenden Download-Pakete, sondern schraubt auch ein wenig an der Optik des Titels.

Bemerkbar macht sich das in Form der nun vorhandenen Specular Maps, die bislang lediglich am PC und auf der PlayStation 3 zu sehen waren.

Ob es sich dabei lediglich um einen Bug gehandelt hat, ist unklar. An offensichtlichen Locations sind die Specular Maps laut Digital Foundry nun sichtbar, an anderen Orten weiterhin nicht.

Die teilweise und insbesondere bei näherer Betrachtung geringfügig schwächeren Texturen bleiben der 360-Version jedoch erhalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading