Halo Legends: Halo als Anime

Fünf Studios, sieben Kurzfilme

Wie die Los Angeles Times vorab berichtet, wird Microsoft am heutigen Donnerstag auf der Comic-Con eine Reihe von sieben Halo-Kurzfilmen im japanischen Anime-Stil ankündigen.

Das Projekt läuft unter dem Namen Halo Legends und entsteht in Zusammenarbeit mit fünf bekannten Studios: Bones, Casio Entertainment, Production I.G., Studio4 C und Toei Animation. Shinji Aramaki, Regisseur von Appleseed und Appleseed Ex Machina, hilft Microsoft außerdem bei der Realisierung des Projekts.

Im Herbst soll man auf Xbox Live bereits eine Vorschau sehen können, gemeinsam mit Warner Bros. bringt man die Kurzfilme dann Anfang 2010 auf DVD, Blu-Ray und über andere digitale Plattformen auf den Markt.

Studio4 Cs Projekt trägt zum Beispiel den Namen "Origins", besteht aus zwei Teilen, ist insgesamt knapp 30 Minuten lang und erzählt die gesamte, 100.000 Jahre umfassende Geschichte des Halo-Univerums. Das Toei-Projekt ist das einzige außerhalb des offiziellen Kanons und macht sich über einige der Charaktere lustig. Auch der optische Look soll sich natürlich von Kurzfilm zu Kurzfilm unterscheiden.

Mit einem ersten Trailer ist noch auf der Comic-Con zu rechnen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading