Magic the Gathering: Arena jetzt auf Android im Early Access - inklusive der Kaldheim-Erweiterung

Unterwegs mit Karten spielen.

  • Magic: The Gathering ist jetzt auf ersten Android-Geräten spielbar
  • Ihr könnt euch das Spiel kostenlos herunterladen
  • Support für weitere Android- sowie für iOS-Geräte folgt dieses Jahr

Wie angekündigt hat jetzt der Early Access für die Mobile-Version von Magic: The Gathering Arena begonnen.

Zuerst ist die Early-Access-Version im Google Play Store für ausgewählte Android-Geräte verfügbar.

Wenn ihr die entsprechenden Voraussetzungen an die Hardware eures mobilen Geräts erfüllt, könnt ihr euch das Spiel kostenlos herunterladen.

Gleichzeitig mit der Android-Version von MTG Arena ging mit Kaldheim auch die neueste, von Wikingern inspirierte Erweiterung an den Start, mit dabei sind natürlich neue Charaktere, Mechaniken und Designs.

Magic_The_Gathering_Arena_Android_Kaldheim
MTG Arena ist auf Android angekommen.

"Auf Mobilgeräten können sich Magic: The Gathering Arena-Spieler auf das gesamte Desktop-Erlebnis freuen, das für kleinere Bildschirmgrößen und berührungsbasierte Steuerungsgesten optimiert wurde", heißt es.

Es gibt zudem plattformübergreifenden Support, wodurch ihr euch überall mit eurem Wizards-Account anmelden, Quests abschließen, Decks bauen und kompetitiv spielen könnt. Noch nicht unterstützt werden im Early Access Features wie die Freundesliste oder Nachrichten.

Auf den Mobilgeräten könnt ihr mithilfe der angepassten Steuerung nun zum Beispiel eure Länder per Touchscreen antippen, um euren Manavorrat zu vergrößern. Ebenso gibt es weitere Gestensteuerungen sowie ein an die kleineren Bildschirme angepasstes Interface.

Im Laufe des Jahres ist mit dem Support weiterer Android-Smartphones und -Tablets zu rechnen, auch die Unterstützung von iOS-Geräten ist geplant. Konkrete Termine dafür stehen aber derzeit noch nicht fest.

Kaldheim gibt's indes natürlich auch für die physische Variante des Sammelkartenspiels. Unter anderem wird die Erweiterung in Form neuer Setbooster, Draftbooster und Sammlerbooster veröffentlicht. Eine Übersicht darüber bietet euch die offizielle Webseite.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading