Mass Effect: Legendary Edition erscheint im März - laut Online-Händlern

Im Frühjahr geht's wieder auf fremde Welten!

  • Die Mass Effect Legendary Edition könnte am 12. März 2021 erscheinen
  • Dieses Datum tauchte bei zwei unterschiedlichen Online-Shops auf

Die Ankündigung der Mass Effect: Legendary Edition war eines der Highlights des letztjährigen "N7-Days", dem Mass-Effect-Fantag am 7. November 2020. Bisher hatte die Remastered-Version der beliebten Sci-Fi-Trilogie aber noch kein offizielles Veröffentlichungsdatum, das könnte sich nun aber ändern: Zwei verschiedene Online-Shops haben die Mass Effect: Legendary Edition nun für den 12. März 2021 gelistet.

Zwar hat sich EA Games noch nicht offiziell zu diesem Release-Datum geäußert, der Termin tauchte aber bereits bei diesen zwei verschiedenen Shops auf. Solange es also keine größeren Verschiebungen mehr gibt, könnte es also sein, dass das Spiel tatsächlich im März erscheint. Twitter-User Idle Sloth entdeckte die Auflistungen in den Läden Shopitree aus Singapur und GSShop aus Indonesien:

Auffällig ist allerdings, dass beide Links zu den Shop-Seiten, die Idle Sloth angibt, aktuell nicht mehr verfügbar sind. Wir halten euch daher auf dem Laufenden, sobald sich EA Games selbst zu den Gerüchten äußert.

Bisher war die Legendary Edition nur grob für das Frühjahr 2021 angekündigt worden, das neue Datum würde also durchaus passen. Generell war der Weg bis zu offiziellen Bekanntgabe der Remaster-Trilogie ein aufregendes Auf und Ab für die Community, denn immer wieder tauchten kleine Hinweise auf die Legendary Edition auf, bis sie im November endlich offiziell angekündigt wurde - die Spurensuche hat der Vorfreude vermutlich nicht geschadet, sondern sie sogar noch ein wenig angeheizt.

Die Mass Effect: Legendary Edition wird für den PC, PS4 und Xbox One veröffentlicht, aber auch auf der Next-Gen läuft das Ganze nicht nur dank Abwärtskompatibilität, sondern auch mit ein paar gezielten Updates für die neue Konsole. In der Neuauflage der Trilogie soll es generell einige grafische Verbesserungen geben. Zum Beispiel werden die "Texturen, Shader, Modelle, Effekte und technischen Merkmale" einer Generalüberholung unterzogen und es soll eine höher auflösende Grafik in 4K Ultra HD geben.

Gerade der erste Teil der Mass-Effect-Reihe ist nach aktuellen Maßstäben schon ein wenig eckig, da war die Renovierung wohl am ehesten nötig. Mal sehen, was das Entwicklerteam aus dem guten, alten Mass Effect 1 von 2007 optisch alles herausholen kann.

Neben einer aufgehübschten Grafik beinhaltet das Remaster-Paket alle bisherigen DLCs zu den drei Spielen. Ohje, das wird ein ganz schöner Zeitfresser, aber vielleicht einer, der sich lohnt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (20)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (20)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading