Müllsammler sind wohl auch Collector oder wie Darius mich abzocken will - Freitage wie früher

Sammler-Editionen gehen bei Retro endgültig ad absurdum.

Wieder eine Woche, in der jede Menge Dinge versuchen, mich zu locken und dabei schamlos meine Liebe zu allen "etwas" älteren Spielen ausnutzen. Da wäre zum Beispiel Darius. Ich liebe Darius, auch wenn ich aus irgendeinem Grund in diesen Shoot'em'Ups nie so gut war wie in anderen. Aber wenn ein HUGE BATTLESHIP! des Weges kommt und sich ein gewaltiger Cyber-Fisch sich ins Bild schiebt, wie kann man da widerstehen?

Nun, das dachte sich auch Strictly Limited. Nachdem schon die beiden Darius-Collections mit fast 80 Euro zusammen auf der Switch digital eine preisliche Absurdität sind - so gut die alten Games auch sein mögen, das ist ein Abzockerpreis, der sich gewaschen hat -, kommt nun noch eine dritte Sammlung des Weges. G-DARIUS HD und Dariusburst Another Chronicle EX+ - gibt es einen japanischeren Namen? - sind 3D-Teile der endlosen Fisch-Reihe und zwar ziemlich gute. Über beide auf der Switch freue ich mir einen Keks. Und diesen Keks will man sich vergolden lassen.

1
Warum hasst mein alter Freund Darius mich und will mir Müll andrehen?

Noch mal 40 Euro - vielleicht, ich nehme es an, es spricht alles dafür - für die digitale Darius Cozmic Revelation werden es wohl, 60 jedenfalls nimmt Stricly Limited in der Box und hat seine 3500 Dummen dafür schon fast zusammen. Obwohl, wie dumm sind die wirklich, man muss sich nur die Wiederverkaufspreise auf Ebay angucken. Mir wollte letztens einer eine Metal Slug Anthology Classic PS4, Originalpreis 60 Dollar, für 150 verkaufen. Zum Glück guckte ich auf Ebay, bevor ich ihn aus vollem Herzen beleidigte und musste feststellen, dass das nicht mal der schlechteste Preis wäre. Ich lehnte dankend ab, denn eines ist klar: Nichts davon ist diesen Preis wert.

Ich hatte ja gehofft, dass die ungesunde Welle aus der Ausnutzung alter Spieleliebe in Verbindung mit chinesischer Produktionskraft nachlässt, aber nicht nur wurde ich eines Besseren belehrt, es wird immer schlimmer! Ich will mich nicht mal über die 60 Euro im Falle von Metal Slug aufregen. Nette Retro-Sammlung in einer hübschen Fake-NeoGeo-Box mit ein wenig vom üblichen Ramsch dazu. Wer bitte will eine "non-functional mini NeoGeo cartridge"? Okay, von mir aus, das ist schließlich der Preis, den Strictly für Darius in der nackten Box nimmt.

2
Ist mit 60 Dollar noch im Rahmen. Aber wer bitte gibt dafür 150 Euro auf eBay aus?!?

Aber die neue Darius-Collector's-Box, die nun zur dritten Sammlung kommt, ist der Inbegriff dieses Wahns: Es ist alles dabei, was man in Fernost aus dem Billig-Merch-Katalog zusammenkratzen konnte: Acrylkarten, Flyer, Pin und nicht weniger als zwei hochlimitierte - 1500 - Papp-Boxen. Eine BluRay des Zuntata Konzerts ist ganz nett, dem Arrange-Soundtrack wurde eine Plastikbox spendiert, wenn das Raumschiff zum Hinstellen jetzt ein Modell wäre, dann wäre ich fast zufrieden - da sieht man mal, wie genügsam ich bin. Aber hier setzt es dann aus. Es ist ein "Acryl-Ständer". Ein Stück flaches Plastik, das Raumschiff draufgedruckt, mit der Eigenschaft aufrecht zu stehen? Ernsthaft? Für 130 Euro war kein Modell machbar?

Ich habe sicher kein Problem damit für liebevoll gemachten Schund Geld auszugeben, wenn es meine Retro-Drüsen kitzelt, aber das hier ist alles Müll. In eine hübsche Kiste gesteckter Müll. Nichts davon würde sich jemand einzeln Stolz ins Regal stellen, aber versammelt in der netten Box ist es dann "Collector's". Limited Run, Strictly Limited und andere haben auch herzlich wenig Grund, dieses Gebaren einzustellen, denn selbst 170-Euro(!!!)-Ramsch wie die Monkey-Island Box zuletzt verkauft sich und wird danach auf Ebay fürs Doppelte verkloppt. Ich liebe Monkey Island, ich kaufe fast reflexartig Monkey-Island-Dinge. Aber das ist lächerlich!

3
Ich sehe es ja ein, für nur 175 Dollar kann man keine schöne Figur bieten, da muss man dankbar sein, dass überhaupt eine drin ist. Selbst wenn die aus Ü-Eiern teilweise liebevoller wirken.

Ich bin nicht mal dagegen, dass meine Retro-Neigung hier monetär ausgenutzt wird. Sicher, 40 Euro für zwei alte PSP-Games mit einem Game-Boy-Darius als Bonus, bin dabei, nehmt mich aus, nutzt mich aus. Aber für die nächsten 100 Euro will ich mehr sehen. Etwas, das dem Fan das Gefühl gibt, dass sich hier jemand Mühe gegeben hat. Von mir aus ein schönes Metall-Modell des Raumschiffs zum Hinstellen. Ein großes Darius-Buch, A4, 200 Seiten, mit Sachen, die nicht kurz in der Mittagspause von Moby Games aufgearbeitet wurden. Vielleicht neue Interviews mit den Entwicklern. Irgendwas, das den Darius-Nerd in mir begeistert. Irgendwas, das ich in fünf Jahren noch mal in die Hand nehmen kann und mich nicht leise dafür schämen muss, wofür ich denn da gutes Geld ausgegeben habe.

Nichts von all diesem Retro-Collector's-Schrott, echt. Nichts davon ist euer Geld wert. Ubis und Sonys große Editionen mit Figuren sehen im Vergleich plötzlich richtig wertig aus. Ich bin jetzt nicht so der Figuren-Sammler, aber die sind meistens wenigstens nett gemacht. Bei dem Retro-Zeugs ging jemand bei der Gamescom - als es sowas noch gab... - durch einen dieser Merch-Blanko-Anbieter, sagte einmal alles bis 20 Euro EK bitte und das war dann die nächste 150-Euro-Collectors. Müllsammler sind wohl technisch gesehen auch Collector, das stimmt wohl. Es gibt gute Retro-Sammelstücke. Sucht sie zu euren Favoriten. Seien es die Klassiker im Original oder andere Dinge, aber fragt euch ab jetzt hier bei jedem Kauf, ob ihr glaubt, dass ihr das in fünf Jahren noch mal mit Freude ansehen werdet oder ob ihr es nur gekauft habt, weil der Name eures Lieblingsspiels draufstand.

4
Auf Ghost'n'Goblins kann ich mich ja hoffentlich verlassen.

Nächste Woche rede ich dann über was Erfreuliches. Capcoms Ghost'n'Goblins zum Beispiel, da ist gerade die neue "Ressurection" erschienen. Da setze ich mich jetzt ran und versuche zu vergessen, wie mein alter Freund Darius mich abzocken wollte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading