Mortal Shell: Release der physischen Version verzögert sich

In Europa erst Ende Oktober.

  • Die physische Version von Mortal Shell verzögert sich
  • Für PC und PS4 erscheint sie in Europa am 23. Oktober 2020
  • Am 30. Oktober 2020 folgt die Xbox-One-Version

Wer eine physische Version von Mortal Shell haben möchte, braucht noch ein wenig mehr Geduld.

Aufgrund der aktuellen und "beispiellosen Herausforderungen" im weltweiten Vertrieb musste Publisher Playstack die Handelsversion nach hinten verschieben.

Ursprünglich für den 2. Oktober 2020 geplant, dauert es rund einen Monat länger, am längsten in den USA.

Auf der anderen Seite des Atlantiks erscheint die physische Version am 3. November 2020 für PS4 und Xbox One, in Europa bekommt ihr sie bereits am 23. Oktober für PlayStation 4 und PC sowie ab dem 30. Oktober 2020 für die Xbox One.

Bedenkt dabei, dass die PC-Version des Dark-Souls-ähnlichen Titels keine Disc mit sich bringt, lediglich einen Zettel mit einem Key für den Epic Games Store.

Zum Preis von 34,99 Euro erhaltet ihr neben dem Spiel noch ein Poster und ein Softback-Artbook. Vorbestellungen sind bei Amazon.de möglich.

Release der physischen Version von Mortal Shell verzögert sich
Es dauert noch, bis ihr Mortal Shell in den Händen haltet.

"Wir entschuldigen uns aufrichtig bei unseren Fans auf der ganzen Welt, die gespannt auf die physische Versionen gewartet haben", sagt Playstacks CEO Harvey Elliott.

"Unsere oberste Priorität ist es, euch Mortal Shell so schnell wie möglich in die Hände zu geben. Deshalb haben wir uns entschlossen, jede Edition des Spiels in dem Moment zu veröffentlichen, in dem sie verfügbar ist. Dies bedeutet wiederum eine leicht gestaffelte Veröffentlichung."

Wir möchten der fantastischen Mortal-Shell-Community für ihre Unterstützung und Geduld danken", fügt er hinzu.

Für Alex ist das Spiel das schönste Dark Souls, das From Software nie machte. Lest mehr dazu im Test zu Mortal Shell. Wer nicht auf eine physische Version warten möchte, findet jetzt schon Mortal Shell (29,99 Euro) im PlayStation Store.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading