No More Heroes: Suda bevorzugt europäische und japanische Version

Alle haben aber ihre Berechtigung

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, bietet die US-Version von No More Heroes im Vergleich zur europäischen und japanischen Fassung mehr Blut- und Splatter-Effekte.

Aber wie ist eigentlich Designer Goichi "Suda 51" Sudas Meinung dazu? Auf einem Presseevent von Eidos fragte Kollege Metzger ihn heute, welche Version von No More Heroes eher seiner Vision des Spiels entspricht.

Sudas Antwort: "Da wir beide Varianten gleichzeitig entwickelt haben, denke ich, dass beide ihre Berechtigung haben. Sie sollen die kulturellen Unterschiede verdeutlichen, was ja auch gut gelingt. Rein spielerisch sagt mir die europäische/japanische Fassung mehr zu, weil sie ohne die Splatter-Effekte deutlich direkter und schneller funktioniert. Dies passt einfach meiner Meinung nach besser zu dem Spiel."

In Deutschland wird No More Heroes am 29. Februar über Publisher Eidos veröffentlicht. Weitere Einzelheiten findet Ihr in unserer Vorschau oder auf der Infoseite.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading