Revita ist ein Roguelite aus Deutschland und jetzt auf Steam im Early Access

Von einem einzelnen Entwickler geschaffen.

  • Das Roguelite Revita ist jetzt im Early Access auf Steam verfügbar
  • Erschaffen wurde der Plattformer alleine von einem deutschen Entwickler
  • Die Testversion beinhaltet schon ein paar Regionen, Figuren und ein eigenes Lager

Bei Revita handelt es sich um einen 2D-Roguelite-Shooter aus Deutschland, entwickelt vom Solo-Indie-Entwickler BenStar. Den gibt es jetzt in der Early-Access auf Steam.

In Revita spielt ihr einen Jungen auf der Suche nach seinen verlorenen Erinnerungen. Um diese zurückzuerlangen, kämpft er sich einen geheimnisvollen Uhrenturm hinauf, der voller Feinde, Bosse und Herausforderungen ist, und sammelt dabei mit jedem Kampf Seelen.

Das Ganze gibt es in einer klassischen 2D-Pixelgrafik mit den für Roguelites üblichen, prozeduralen Spielräumen. Passend dazu gibt es auch in jedem Durchlauf andere Power-Ups und Items zu entdecken, mit denen ihr euch boosten könnt. Eine Besonderheit von Revita ist, dass man seine Lebenskraft gegen Upgrades tauschen kann, was eine Art russisches Roulette ins Spiel einbaut. Dazu heißt es vom Entwickler: "Ich hoffe, Spielern gefällt die Spielstruktur, die es erlaubt, Lebenspunkte gegen Gegenstände eintauschen, was heißt, dass man Risiken abwägen muss, um über sich hinauszuwachsen."

Bei Benjamin "BenStar" Kiefer handelt es sich tatsächlich nur um eine einzelne Person, die den Roguelite-Platformer erschaffen hat, er möchte das Spiel in der aktuellen Early-Access-Phase kontinuierlich erweitern.

Aktuell gibt es bereits drei Gebiete, die ihr erkunden könnt, eine Vielzahl an Relikten, um eure Kampftaktiken zu optimieren, und eine Basis, die ihr selbst nach eurem Wunsch gestalten könnt. Außerdem könnt ihr schon einige schrullige Charaktere kennenlernen. Wann genau das Spiel dann fertig werden soll, ist allerdings noch nicht bekannt, vorerst könnt ihr es euch in der Testversion auf Steam schnappen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Judith Carl

Judith Carl

News Redakteurin

Die Neue bei Eurogamer. Adventure-Freak und Fan von guten Geschichten. Begeisterte Sängerin. Mag Rollenspiel, Podcasts und Trashfilme.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading