Unser Gaming-Wochenende: Guardians of the Galaxy, Fae Tactics und Exo One

Am Wochenende war wieder Zeit, um das ein oder andere zu spielen. Und so sah das bei uns aus.

Na, könnt ihr der neuen Corona-Welle noch trotzen? Ich hoffe doch sehr, damit ihr weiter gesund und munter bleibt. Wer seine Kontakte wieder ein wenig mehr einschränkt, kann ja stattdessen wieder mehr Zeit mit Spielen verbringen. Dass das alles trotzdem eher nervig ist, darüber müssen wir wohl nicht reden. Und über die ganzen Versäumnisse ebenso wenig... Egal, wir sind wegen der Spiele hier, also lasst und darüber quatschen.

Benjamin: Ich vergnügte mich am Wochenende (und in der Urlaubswoche davor) mit einer Reihe verschiedener Spiele. Nach dem finalen Update bin ich zum Beispiel wieder aktiver in Animal Crossing: New Horizons unterwegs, ebenso befasse ich mich immer mal wieder mit Pokémon: Leuchtende Perle und bahne mir meinen Weg durch die Sinnoh-Region. Das gilt ebenso für Hyrule Warriors, bei dem wir endlich zur nächsten Karte im Abenteuer-Modus vorgedrungen sind.

3
Guardians of the Galaxy kann ich nur empfehlen.

Ansonsten ist da noch Guardians of the Galaxy, das mir nach rund der Hälfte sehr gut gefällt, während ich weiter in Forza Horizon 5 meine Runden drehe und mich obendrein ein wenig in der Konsolenversion von Evil Genius 2 verloren habe. Die Weltherrschaft fällt einem schließlich nicht von alleine in den Schoß.

Alex: Ich hatte endlich Zeit, mir Fae Tactics im Game Pass anzuschauen. Nette Pixel Art, flottes und übersichtliches Taktik-Kampfsystem, das ohne Menüs auskommt und trotzdem nach und nach angenehm viele Facetten von sich preisgibt. Es geht viel um Unterstützung, Kombos und Buffs, weniger um den direktesten und kürzesten Weg durch den Gegner. Achja, und natürlich holt ihr nach und nach neue Kreaturen in euer Team, nachdem ihr sie besiegt habt. Die Zeit in Menüs ist angenehm kurz gehalten und die Musik ist ein Knaller. Die (bisher) kleinen Karten und überschaubaren Mobs eignen sich bestens für zwischendurch und auch das Buch ist für den Moment sehr sympathisch verfasst. Ich werde wohl dranbleiben. Ansonsten war noch Halo Infinite im Multiplayer angesagt, bei dem ich die Wehen der Fans über den mageren Fortschritt im Tenrai-Event durchaus nachvollziehen kann - mich würde das dennoch niemals davon abhalten, dieses Wunderwerk an direktem und unverdünntem Spielspaß weiterzuspielen.

4
Fae Tactics im Game Pass.

Und dann war noch Zeit, mir die ersten beiden Folgen Arcane anzuschauen. Mein einziger Bezug zu League of Legends ist der, dass meine werte Kollegin Melanie dieses Spiel liebt. Ich hatte daher keine großen Hoffnungen, dass mir das hier zusagen würde. Tja. Und jetzt versuche ich panisch Zeit freizumachen, damit ich endlich weitergucken kann. Auch ganz ohne Gaming-Bezug wäre Arcane eine stilistisch und animationstechnisch traumhafte Fantasy-Serie. Mich macht das beinahe fassungslos, wie gut das ist.

Melanie: Shame! Shame! Shame! … Was ich da mache? Ich muss leider gestehen, dass ich nicht viel Zeit zum Zocken gefunden habe. Nachdem sich ein postiver Schnelltest einer Mitbewohnerin in letzter Sekunde doch noch in einen negativen PCR-Test verwandelt hatte, nutzte ich meine bereits gebuchten Bustickets, um mal wieder nach Freiburg zu fahren. Dort spielte ich mit meinen Freunden Unstable Unicorns, ein Kartenspiel, bei dem man versucht, als Erstes sieben Einhörner in seinem Stall zu versammeln. Dieses Ziel kann durch Zauber und Stall-Upgrades unterstützt und von anderen Mitspielern durch Stall-Downgrades verhindert werden. Am fiesesten sind die Neigh-Karten, mit denen das Ausspielen einer beliebigen Karte negiert werden kann. Ein paar bekloppte Kombos und gemeine Aktionen mit "Mensch ärgere dich nicht"-Faktor haben uns den Abend versüßt (und stellenweise versalzen).

Nach nur zwei Stunden Schlaf am Sonntag, einer zweieinhalbstündigen Busfahrt mit schwitziger Maskenluft und ein paar News, die sich nicht von selbst schreiben, habe ich am Abend dann nur noch auf dem Bett gelegen und mich durch Netflix und Co. berieseln lassen.

Ana: Kennt ihr das, wenn man Freunde, die man länger kennt, zum ersten Mal besucht und sich dann total auf die Einrichtung freut? Naja, selbst wenn nicht, ist für mich immer sehr spannend zu sehen, wie andere so wohnen! Mit Gaming hat das nicht so viel zu tun, obwohl das Gefühl doch etwas an Unpacking erinnert, das ich letztes Wochenende durchgespielt hab. Als wir bei unseren Freunden auf der Couch saßen, kamen wir aber auf Boomerang Fu zu sprechen! Ich kenne zwar nur drei Leute, die das auch spielen, aber wir alle können uns immer darauf einigen, dass es das beste Koop-Spiel für Abende mit Freunden ist, das wir seit längerer Zeit gespielt haben. Ihr müsst euch gegenseitig nämlich mit Boomerangs zerstören und bekommt nach jeder Runde ein paar Titel zugewiesen, die besonders zu eurem Kampfstil gepasst haben. Zudem sind die spielbaren Charaktere niedliche Lebensmittel wie kleine Hamburger, Toastbrote oder Avocados!

5
Exo One war der perfekte Ausklang zum Wochenende: Eine interessante Steuerung und riesige Bilder sorgen für ein entspanntes Erlebnis in ganz eigener Geschwindigkeit.

Zwischendurch habe ich mich am Wochenende wieder an The Caligula Effect 2 getraut, nachdem ich an einem Boss hängengeblieben bin. Dem Spiel tun Pausen echt gut, denn es wird auf Dauer ganz schön monoton, immer alle Kampf-Abläufe abzuwarten, um die Angriffe vernünftig zu timen. Mit frischem Kopf habe ich den Boss dann auch am ersten Anlauf geschafft. Gestern gab's zum entspannten Ausklang des Wochenendes endlich Exo One. Darauf war ich seit dem Release gespannt und ich muss sagen: Es hat mich erzähltechnisch etwas enttäuscht, aber dafür mechanisch umso mehr begeistert! Die Steuerung ist einzigartig und die Szenerien atemberaubend schön und vor allem entspannend.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (21)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (21)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading