Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Bethesda verschiebt Brink auf 2011

Splash Damage bekommt mehr Zeit

Bethesda hat den Splash-Damage-Shooter Brink auf das nächste Jahr verschoben. Dies erfuhr vg247 auf der E3. Der Titel sollte ursprünglich diesen Herbst auf PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.

Wirklich schade, immerhin ist Kristian seit der Ankündigung des Titels Feuer und Flamme dafür, wie auch seiner Vorschau zu entnehmen ist.

Hauptverkaufsargumente des stilvollen On- und Offline-Ego-Ballerspiels sind das Fortbewegungssystem, das ein wenig an Mirror’s Edge erinnert und die dynamischen Missionsziele innerhalb der Matches. Alles Dinge, die mit der Zeit mit Sicherheit nicht schlechter werden. Hier zur Überbrückung noch einmal der äußerst gelungene Trailer.

Brink - Trailer

Tags:

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare