Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Die Sims 4 ist jetzt kostenlos: Diese 6 Erweiterungen müsst ihr haben

Mehr Optionen, mehr Karrieren, mehr Spaß.

2014 erschien Die Sims 4 und seine Geschichte ist noch lange nicht zu Ende. Electronic Arts und Maxis veröffentlichen nach wie vor neue Inhalte für das Spiel. Aber die beste Nachricht der jüngeren Vergangenheit ist: Die Sims 4 ist jetzt kostenlos! Also zumindest das Hauptspiel, die ganzen Erweiterungen kosten weiterhin Geld.

Aber: Einem geschenkten Gaul… Nun fangt ihr vielleicht zum ersten Mal mit Die Sims 4 an und auch im Basisspiel könnt ihr schon einiges tun. Umso besser, wenn das jetzt völlig umsonst möglich ist. Dennoch stellt ihr euch vielleicht die Frage, welche Erweiterungen für euch interessant sein könnten. Wir haben die Antwort darauf: Hier sind sechs Erweiterungen, die das Spielerlebnis deutlich bereichern!

Die Sims 4: Jahreszeiten

Wie der Name der Erweiterung schon sagt, bringt sie Jahreszeiten ins Spiel. Und davon profitiert nicht nur diese Erweiterung, sondern auch alle anderen. Eine neue Spielwelt gibt’s nicht, dafür ändern sich die vorhandenen.

Zugleich habt ihr somit verschiedene saisonale Aktivitäten, wie etwa Neujahr, das Erntefest oder das Winterfest. Ihr könnt eure Sims Schneemänner bauen und im Regen spielen lassen und natürlich gibt’s passend zu allem haufenweise saisonale Kleidung und Gegenstände.

Weiterhin könnt ihr euren Sim eine neue Gärtnerkarriere verfolgen lassen und schauen, ob oder sie einen grünen Daumen hat oder nicht.

Weihnachten in Die Sims 4.
Saisonale Aktivitäten erwarten euch hier.

Die Sims 4: Hunde & Katzen

Wer mag bitte keine Hunde? Oder Katzen? Zumindest eines von beiden. Und mit dieser Erweiterung habt ihr beides in Die Sims 4! Braucht ihr noch mehr Gründe? Brindleton Bay erwartet euch als neuer Schauplatz, hier könnt ihr Tierarzt werden und eine eigene Tierklinik aufbauen, um euch um die kleineren und etwas größeren Vierbeiner zu kümmern.

Ebenso habt ihr die Möglichkeit, eigene Hunde und Katzen anhand verschiedener Rassen, Persönlichkeiten und anderer Details zu erstellen. Beschäftigt euch anschließend mit ihnen, um eine Beziehung aufzubauen und mit ihnen zu spielen und ihnen Tricks beizubringen. Wer will, kann ihnen sogar Kleidung und Accessoires verpassen.

Kurz gesagt: Wer Hunde und/oder Katzen mag, kommt an dieser Erweiterung nicht vorbei.

Hunde und Katzen in Die Sims 4.
Hunde und Katzen für eure Sims.

Die Sims 4: Großstadtleben

Die Stadt San Myshuno ist euer Spielplatz in der Großstadtleben-Erweiterung. Genau das Richtige für euch, wenn ihr das Stadtleben erleben und auf die Suche nach einer Wohnung gehen möchtet. Wer mit einer einfachen Wohnung anfängt, kann sich später auch ein Penthouse im Wolkenkratzer sichern – sprechende Toilette inklusive!

Ebenso beschäftigt ihr euch mit euren Nachbarn, baut gute (oder schlechte) Beziehungen mit ihnen auf und nehmt in der Stadt an verschiedenen Kulturfestivals teil. Beim Romantikfestival bändelt ihr mit anderen an, danach geht’s zur Curry-Herausforderung und dem Gewürzfestival.

Und auch neue Karrieren sind Teil dieses Pakets. Ihr wolltet schon immer mal Politiker werden? Kein Problem. Alternativ beschäftigt ihr euch mit sozialen Medien oder werdet Restaurant- oder Kunstkritiker.

Die Sims 4 in der Großstadt.
Auch so kann Großstadtleben aussehen.

Die Sims 4: Inselleben

Im Grunde das Gegenteil vom Großstadtleben. Entspannt auf einer Insel chillen könnt ihr auf Sulani. Paddelt mit eurem Kanu durch die Gegend, schwimmt durch das kristallklare Wasser und spielt mit Delfinen. Ihr beschäftigt euch zudem mit der Kultur von Sulani, indem ihr euch mit den lokalen Traditionen befasst und an Festen teilnehmt.

Wer die Arbeit auf der Insel nicht hinter sich lassen kann oder möchte, wird zum Naturschützer oder Strandwächter. Oder ihr startet eine Angelkarriere. Wenn das nichts wird, bleibt noch die Tauchkarriere. Natürlich gibt’s auch die passende Kleidung und Accessoires für den Strandurlaub, schließlich soll niemand im feinen Anzug dort Sonne tanken.

Delfine in Die Sims 4.
Spaß auf der Insel.

Die Sims 4: Zeit für Freunde

Auch bei dieser Erweiterung ist der Name Programm. Als neue Möglichkeit gibt es hier Gruppen, bei denen ihr Mitglieder auswählt und für sie exklusive Treffpunkte festlegt. Bei Zusammenkünften folgen sie dann euren festgelegten Regeln, was euch neue spielerische Möglichkeiten eröffnet.

All das passiert in der neuen Welt Windenburg, wo euch unter anderem ein Heckenlabyrinth, verlockende Pools und rätselhafte Ruinen erwarten. Wenn ihr eigene Gruppen gründet oder euch welchen anschließt, könnt ihr verschiedene Aktivitäten wie Tischfußball und Darts absolvieren. Oder ihr macht alle mit einer Arschbombe in den Pool nass, das liegt ganz bei euch.

Für entspanntes Tanzen sorgt ihr selbst als DJ am Mischpult. Oder begebt euch auf die Tanzfläche, um andere Sims zum Tanzwettbewerb herauszufordern. Aber blamiert euch nicht!

Freunde treffen in Die Sims 4.
Verbringt Zeit mit euren Freunden.

Die Sims 4: Star Wars: Reise nach Batuu

Das hier ist für alle Star-Wars-Fans unter den Sims-Spielerinnen und -Spielern. Inspiriert von Galaxy's Edge aus Disneyland und Disney World, landet ihr mit eurem Sim hier auf der abgelegenen Welt Batuu und erlebt Abenteuer in einer weit, weit entfernten Galaxis.

Ihr könnt euchdem Widerstand oder der Ersten Ordnung anschließen, absolviert Missionen, kauft euch einen Droiden und ein Lichtschwert und auch bekannte Figuren wie Rey und Kylo Ren warten hier auf euch. Ihr seht den Millennium Falcon, treibt euch in der Cantina herum, also all das, was euch in diese fremde Welt eintauchen lässt.

Auch passende Outfits bekommt ihr, sogar der Zugriff auf einen Sternenjäger ist möglich. Oder um es mit anderen Worten zu sagen: Star-Wars-Fans machen mit dem Kauf dieser Erweiterung definitiv nichts falsch.

Lichtschwertkampf in Die Sims 4.
Gebt eurem Sim ein Lichtschwert.
Über den Autor
Benjamin Jakobs Avatar

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Benjamin Jakobs ist Leitender Redakteur, seit 2006 bei Eurogamer.de und schreibt News, Reviews, Meinungen, Artikel und Tipps.

Kommentare