Wenn du auf einen Link klickst und etwas kaufst, können wir eine kleine Provision erhalten. Zu unseren Richtlinien.

Tim Schafer: "Die Fans machen sich zu viele Gedanken um Verkaufszahlen"

Bricht eine Lanze für die Publisher

Im Gespräch mit MTV Multiplayer hat Double Fine-Querdenker und Lucas Arts-Legende Tim Schafer Entwarnung für all jene gegeben, die sich Sorgen um die kreativen, cleveren und lustigen Spieleschmieden machen.

"Um ehrlich zu sein, machen sich die Fans machen zuviele Gedanken um Verkaufszahlen", findet Schafer. "So lange du ein cooles Spiel machst, kommen Publisher auf dich zu. Sie sagen, dass sie Psychonaus mochten und denken, dass man es besser hätte verkaufen können."

Schafers letzter Streich Psychonauts blieb unter Majescos Marktregie trotz toller Kritiken und flammender Fan-Verehrung hinter den Verkaufserwartungen zurück. Für Brütal Legend sieht er aber bessere Chancen. Es sei viel kommerzieller als Psychonauts, allerdings aus rein kreativen Gründen und nicht etwa wegen des Marktdrucks. "Heiße Babes und Jack Black" hätten naturgemäß größeres kommerzielles Potential.

Seid ihr beruhigt? Ich bin es jedenfalls ein bisschen. Brütal Legend erscheint noch in diesem Jahr.

Über den Autor

Alexander Bohn-Elias Avatar

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Kommentare